Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Überregionale Razzia: Zwei Bonner mutmaßliche Köpfe von Schleuserbande

Einsatzfahrzeuge der Bundespolizei in der Maxstraße.
Einsatzfahrzeuge der Bundespolizei in der Maxstraße.
 Foto: Klingelhöfer
Bonn –  

Schleuser-Razzia! Bei überregionalen Durchsuchungen war die Bundespolizei heute morgen auch in der Bonner Altstadt aktiv. Nach EXPRESS-Informationen war ein Cafè in der Maxstraße im Visier.

Nach ersten Informationen soll eine überregional agierende Bande, Syrer über mehrere Stationen nach Deutschland geschleust haben. Die syrischen Flüchtlinge sollen dafür sehr viel Geld bezahlt haben. Bei den zwei Hauptbeschuldigten, mutmaßliche Köpfe der Schleuser-Bande, handelt es sich um Bonner.

In der Maxstraße fanden die Durchsuchungen statt.
In der Maxstraße fanden die Durchsuchungen statt.
 Foto: Klingelhöfer

Die intensiven Ermittlungen werden seit November 2012 durch die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Hamburg geführt. Die Ermittler werfen den Hauptbeschuldigten vor, als Teil einer international vernetzten Schleuserorganisation, in mindestens 5 Fällen ca. 20 Personen nach Deutschland geschleust zu haben. Als Schleuserlohn waren jeweils hohe vierstellige Beträge fällig. Im Zuge der Durchsuchungen wurden diverse Beweismittel sichergestellt.

Insgesamt besteht gegen 20 Tatverdächtige Haftbefehl.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Beim Pressetermin zeigten die Akrobaten Dinh und Anh ihr Können.
Vorhang auf
Ab 2016 hat Bonn ein Varieté!

Herumwirbelnde Akrobaten, unglaubliche Kunststücke, fantastische Musikstücke und ein traumhaftes Ambiente. Das wird es ab 2016 auch in Bonn geben!

Auf dem geklauten Transportkoffer steht die Aufschrift: "Do not X-ray this bag".
In Siegburg aus ICE gestohlen
Koffer mit geklautem Knochenmark gefunden

Wie die Polizei mitteilte, ist der Transportkoffer von Reinigungspersonal in einem Zugwagen des ICE 2004 gefunden und der Bundespolizei in Emden übergeben worden.

Mit solchen Handys werden Bonns Polizisten auf Streife geschickt. Außer Telefonieren und SMS verschicken können die Geräte nichts.
Veraltete Geräte erschweren Arbeit
Handy-Notstand bei der Bonner Polizei!

Auf ihren Handys könnten die Beamten nicht mal ein Fahndungsfoto empfangen! Ein Polizist sagt: „Wir sind im 20. Jahrhundert stehen geblieben.“

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen