Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Trailer zum Hobbit-Film : „Bundesamt für magische Wesen“ im Kino

Fantasie-Autor Klaus Maresch mit dem Dienstwagen des „Bundesamter für magische Wesen“ und zwei magischen Wesen – den Vampiren Thomas Benecker und Shisha Rainbow.

Fantasie-Autor Klaus Maresch mit dem Dienstwagen des „Bundesamter für magische Wesen“ und zwei magischen Wesen – den Vampiren Thomas Benecker und Shisha Rainbow.

Foto:

Erhard Paul

Bonn -

Am 11. Dezember ist es endlich so weit: Der Film „Der kleine Hobbit III - Die Schlacht der fünf Heere“ feiert im Bad Godesberger Kinopolis Premiere. Aber nicht nur der neue Kinofilm hat Premiere, sondern auch der Trailer dazu, der vom Bonner „Bundesamt für magische Wesen“ gedreht wurde. Die Idee dazu hatte Fantasie-Autor Klaus Maresch (47). „Sie ist entstanden, um die Bevölkerung einfach mehr für unsere Fantasie-Romane zu interessieren.“

Letztes Jahr hat er dann den SPD-Bundestagsabgeordneten Uli Kelber (46) gefragt, was er von der Einrichtung eines „Bundesamtes für magische Wesen“ hält. Und der war sofort begeistert: „Wir brauchen unbedingt ein Bundesamt für Fantasie. Es sollte nur nicht übertrieben werden“, so seine Aussage.

Zur Unterstützung hat Kelber die Schirmherrschaft übernommen und wird zur Premiere die Eröffnungsrede im Kinopolis halten. Für den Premiereabend des Trailers, in dem viele Bonner Fantasie-Freunde mitgespielt haben und der unter anderem im Bonner Maritim gedreht wurde, hat sich Maresch was Nettes einfallen lassen: „Wir möchten zur Premiere einen Kostümwettbewerb veranstalten. Ab 19 Uhr sollten Hobbit-Fans in passender Gewandung erscheinen. Wir vom »Bundesamt« sind vor Ort und machen Fotos. Im Anschluss entscheidet eine Jury, wer gewonnen hat.“

Und zu gewinnen gibt es auch etwas: „Wir verlosen ein Set unserer Behörden-Tassen, Bücher unserer Autoren aus dem Bundesamt und das Kinopolis stiftet zwei Filmboxen und Eintrittskarten.“