Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Teure Erdbeeren: Einkaufsbummel endet mit 20.000 Euro Schaden

Foto: dpa (Symbolfoto)
Euskirchen –  

"Frische Erdbeeren": Das führte zu einem kuriosen Unfall nahe Kuchenheim. Ein Euskirchener (50) war mit seiner 47-jährigen Frau auf der Arloffer Straße unterwegs. Er hielt an, um um Erdbeeren zu kaufen. Er stieg aus, doch sein Opel Antara rollte plötzlich los! Er hatte vergessen, die Handbremse anzuziehen - ein Gang war vermutlich nicht eingelegt.

Ein Zeuge beobachtete den Vorgang. "Ich wunderte mich, dass niemand auf dem Fahrersitz gesessen hat", gibt er später zu Protokoll. Ohne Fahrer am Steuer rollte der Antara einen Kilometer bergab Richtung Flamersheim, direkt auf einen Kreisverkehr zu.

Hilflos saß währenddessen seine Frau auf dem Beifahrersitz, versuchte, das Auto zu kontrollieren. Zwar hatte sie einen Führerschein, doch der moderne Wagen besaß statt einer Handbremse einen elektronischen Bremsschalter. Den fand die Frau aber nicht. Als letzte Möglichkeit zog sie das Lenkrad nach rechts.

Der Wagen kam von der Straße ab, überfuhr zuerst mehrere Leitpfosten und Bäume. Dann durchbrach er die Böschung und kam nach 30 Metern in einem Rübenacker zum Stehen. Die Achse wurde herausgerissen, das Auto vollkommen verbeult. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 20.000 Euro. Totalschaden.

Glück im Unglück: Die Beifahrerin verletzte sich nur leicht, wurde mit Prellungen per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

 

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Versteckt unter einer Lederjacke und einer Kapuze betritt Ramin K. den Gerichtssaal.
Nach Internet-Flirt vergewaltigt
Das ist der Mann, der Anja in die Sex-Falle lockte

Seine letzte Bewährungsstrafe war gerade einmal vor sechs Wochen erlassen worden, da schlug Sex-Täter Ramin K. offenbar schon wieder zu. Dieses Mal wurde die Bonnerin Anja sein Opfer.

Die Einbrecherbande (unkenntlich gemacht) mit ihren Anwälten. Ganz links Haupttäter Viktor K. (27).
Bande vor Gericht
Einbrecher reuig: Nur bei Kinkel will’s keiner gewesen sein

Seit Mittwoch steht die Bande vor Gericht, die laut Anklage bei Klaus Kinkel einstieg. Verrückt: Die Männer geben sich reuig, gestehen ihre Taten ohne großes Lamento. Nur beim Ex-Außenminister – da will’s keiner gewesen sein.

Diese Handvoll Plakate in der Gangolfstraße sind einem Anwohner ein Dorn im Auge.
Posse in der Gangolfstraße
Irre! Lärm-Motzki fühlt sich von Wahlplakaten gestört

Ein Anwohner hatte sich über eine Handvoll Wahlplakate in der Gangolfstraße beschwert – wegen Lärmbelästigung! Schon kurios genug? Es geht noch schräger, denn höher hängen ist gar nicht möglich.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel