Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Express.de | Schutz für die jecken Tage: Wie verkleidet Mann sein bestes Stück?
06. February 2013
http://www.express.de/5742550
©

Schutz für die jecken Tage: Wie verkleidet Mann sein bestes Stück?

Barbara Mihlan zeigt EXPRESS-Redakteur René Kohlenberg die Kondom-Auswahl.

Barbara Mihlan zeigt EXPRESS-Redakteur René Kohlenberg die Kondom-Auswahl.

Foto:

Erhard Paul

Bonn -

Man spricht nicht darüber, aber Mann prahlt damit: sein bestes Stück. Gerade an den tollen Tagen, sollte sich dieses jedoch nicht unverkleidet ins jecke Treiben stürzen. Kondome sind Pflicht! Doch nicht jedes Gummi passt jedem Jeck. EXPRESS nahm Maß.

„Wenn das Kondom zu klein ist, kann es platzen, ist es zu groß, kann es abrutschen“, erklärt Barbara Mihlan (26), Sexualpädagogin von „Pro Familia“ in Troisdorf.

Das Problem: Mann weiß meist nicht, welche Größe er hat. Also, meine Herren, Umfang mit einem Maßband in Millimetern messen und durch zwei teilen – dann habt ihr die Breite. Die steht hinten auf der Kondom-Packung. Bei Pro Familia gibt es dafür sogar extra ein „Kondometer“.

Nächstes Problem: Im Handel gibt es fast nur die Standardgröße (52 mm breit). Vor allem wer einen kleineren Penis hat, zieht den Kürzeren. „In Drogeriemärkten findet man eher mal größere (57 mm breit) Kondome, kleine gibt es eigentlich nur in Apotheken“, so Andreas Weitershagen (36) von „Pro Familia“.

Tipp: Bei Pro Familia kann Mann sich eine Packung mit drei Größen abholen – kostenlos.

Doch was mache ich, wenn ich gerade die Frau meiner Träume an der Bar kennengelernt habe und kein Kondom zur Hand habe? Taugen Kondome am Automaten?

„Das CE- und DLF-Logo sind Qualitätsmerkmale, darauf sollte man achten“, erklärt Weitershagen. Wichtig: unbedingt das Verfallsdatum prüfen.