Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Radio-Gag: So lacht Bonn über das Streuwagen-Fiasko

Der Bonner Winterdienst wurde von Radio Bonn gehörig aufs Korn genommen.
Der Bonner Winterdienst wurde von Radio Bonn gehörig aufs Korn genommen.
Foto: Erhard Paul
Bonn –  

Bonn schlittert und lacht: Nachdem „Bonnorange“ Probleme mit der Streuwagenflotte zugegeben hat, ist jetzt das Gelächter groß. Die Macher von „Radio Bonn/Rhein-Sieg“ würdigen das Chaos mit einem lustigen Song.

Die Moderatoren Frank Wallitzek und Volker Groß singen dem Winterdienst ein Ständchen: „Zehn kleine Streuwagen“. Dabei widmen die beiden Bonner nicht nur den vier Reparatur-Streuwagen je eine Zeile – auch ein weiterer kurzfristiger Ausfall kommt zur Sprache. Mittwochmorgen rutschte nämlich ein Streuwagen auf der Kennedybrücke mit einer Straßenbahn zusammen. Das fünfte Streu-Sorgenkind...

Aber: Ganz stimmig ist der Song „leider“ nicht. Der Streuwagen, der Mittwochfrüh einen Unfall hatte, gehört nicht zur Flotte von „Bonnorange“, sondern einem privaten Räumdienst.

Den irren Winterdienst-Song von Radio Bonn HIER anhören und mitlachen!

Der lustige Streuwagen-Song von „Radio Bonn/Rhein-Sieg“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Geschafft: Franziskas zukünftiger Coach Rea Garvey begleitet sie von der Bühne.
„The Voice“
Troisdorferin (16) sang sich in Rea Garveys Herz

Blitzartig drehten sich drei Jury-Mitglieder um! Franziska Harmsen durfte sich ein Team aussuchen bei der Castingshow und wählte Rea Garvey.

Letzte Arbeiten in Muffendorf: Das ehemalige Vermessungsamt ist bald ein Übergangsheim für Flüchtlinge.
Am Samstag ziehen erste 75 ein
So empfängt Bonn die Flüchtlinge in Muffendorf

Die nächste Bonner Flüchtlingsunterkunft steht kurz vor der Einweihung: Am Samstag werden 75 Asylsuchende ins frühere Landesvermessungsamt in Muffendorf einziehen.

Architekturbüro „Allies and Morrison“: So sieht einer der Entwürfe für ein Festspielhaus neben der Beethovenhalle aus.
Illusionspapier?
Kritik am Finanzplan des Festspielhauses

Ist der Businessplan für das Festspielhaus nur ein „Illusionspapier“? Jürgen Repschläger, kulturpolitischer Sprecher der Linken, warnt nach Lektüre der geheimen Unterlagen.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel