Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Polizei fahndet: Banküberfall in Bonn-Duisdorf: Täter auf der Flucht

Die Polizei fahndet nach dem Bankräuber.
Die Polizei fahndet nach dem Bankräuber.
 Foto: dpa (Symbolfoto)
Bonn –  

Ein maskierter Räuber hat eine Bank in Bonn-Duisdorf überfallen, er war am Donnerstagabend auf der Flucht!

Der Unbekannte betrat gegen 18.10 Uhr das Geldinstitut auf der Villemombler Straße, bedrohte einen Angestellten mit einer Handfeuerwaffe, forderte Geld.

Er ergaunerte eine Beute in bislang nicht bekannter Höhe und konnte zu Fuß fliehen – Richtung unbekannt. Die Polizei rückte sofort an, leitete eine Fahndung ein, bis zum späten Abend ohne Erfolg.

Zeugen beschreiben den Räuber als etwa 170 bis 175 cm groß, er war dunkel gekleidet, trug bei der Tat eine dunkle Maske mit Sehschlitzen.

Die Bonner Kriminalwache hat die ersten Ermittlungen zu diesem Fall übernommen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 0228 / 150 entgegen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Bei allen Baumhäusern gleich: Sieben Stützen sollen sie in eine Höhe von 3,50 Meter heben. Per Wendeltreppe geht es nach oben. Nur das Außendesign wird sich unterscheiden.
Luxus im Wald
Das werden die Bonner Baumhaus-Hotelzimmer

Wer träumt nicht von einer Nacht in den Bäumen? Ab Sommer können Gäste des V-Hotels auf dem Venusberg da schlafen, wo sich sonst nur Hase und Igel gute Nacht sagen. Drei Design-Baumhäuser aus Zirbenholz machen’s möglich.

Rund 3.000 städtische Mitarbeiter, dazu 128 Servicekräfte, waren fast zeitgleich im luftigen Eingangssaal. Noch ist Platz: Zur UN-Klimakonferenz Anfang Juli werden 5.000 Gäste erwartet.
Kongresszentrum gecheckt
WCCB im Stresstest: Nicht alles lief rund

Keine einzige Wolke lag am Dienstagmittag über dem WCCB: Perfektes Flair für den großen Funktionstest mit 2.967 Stadtmitarbeitern. Sie testen das WCCB, während im Hintergrund weiter gewerkelt wird.

Die 32-jährige Anglistik-Doktorandin behauptet, die Kinder tot geboren zu haben.
Babys im Gefrierfach versteckt
Sita B.: Erst Alk-Therapie, dann in den Knast

Wieder musste die Verhandlung gegen Sita unterbrochen werden. Wie schon am dritten Prozesstag war die Mutter, die ihre Neugeborenen im Gefrierfach versteckte, auch bei der Urteilsverkündung zusammengebrochen.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen