Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Pech für die Kunden: VRS: Mit den Einnahmen steigen die Preise!

Bahn- und Buskunden in Bonn müssen sich auch 2014 auf steigende Preise einstellen.
Bahn- und Buskunden in Bonn müssen sich auch 2014 auf steigende Preise einstellen.
 Foto: Paul
Bonn –  

Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) hat die Jahresbilanz 2012 vorgelegt. Dem VRS gehören 31 Unternehmen an, darunter die SWB. Im Gebiet des VRS gab es 516,3 Millionen Fahrten mit Bussen und Bahnen, das sind 9,45 Millionen mehr als 2011. Der Gesamtumsatz ist um 4,5 Prozent auf 556,5 Millionen Euro gestiegen.

Heraus kam auch: Immer weniger Fahrgäste kaufen Einzeltickets, hier gab es einen Rückgang um 2,33 Prozent. Dafür sind aber die Zeit-Tickets beliebter – bei Erwachsenen gab es ein Plus von knapp zwei Prozent, bei Azubis um 3,2 Prozent.

Und: Im VRS hat inzwischen jeder zweite Schüler ein Schülerticket.

Ein großes Problem ist immer wieder das Thema Pünktlichkeit. Besonders die von der Bahn AG betriebenen Regional-Express-Linien RE 1, RE 5 und RE 7 sind laut VRS-Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober „sehr verspätungsanfällig“.

Bei diesen Linien hat die Pünktlichkeit gegenüber 2011 nochmal abgenommen. „Wir brauchen Verbesserungen bei der Infrastruktur“, so Reinkober.

Pech für die Kunden: Der VRS wird – wie bereits 2012 beschlossen – zum 1. Januar 2014 die Preise um 3,6 Prozent erhöhen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Lady Amanda Harlech konzipierte die Lagerfeld-Ausstellung, lebte eine Woche in Bonn.
Amanda Harlech
Die Lady hinter Karl Lagerfeld

Lady Amanda Harlech ist seit vielen Jahren privat wie beruflich mit dem exzentrischen Modezar verbandelt. Mitte der 1990er holte Lagerfeld sie für seine Chanel-Kollektionen als kreative Beraterin mit ins Boot.

Die 22-Jährige nahm im Internet Kontakt zum späteren Opfer auf.
Fieser Trickbetrug
Hübscher Lockvogel (22) lotst Auto-Käufer in die Falle

Ein detaillierten Plan für einen Trickbetrug hatten drei junge Männer und eine Prostituierte ausgeheckt, nun müssen sie sich vor dem Bonner Landgericht dafür verantworten.

Die Polizei parkt vor der Bar „Take Two“. Dort hatte es am Freitagabend eine Schießerei gegeben.
Möglicherweise Rocker-Krieg
Schießerei vor Bonner Bar „Take Two“: Mordkommission eingerichtet

Die Schießerei vor der Bar „Take Two“ - war es ein Anschlag auf einen Bonner Rocker-Boss? Die Polizei ermittelt auf Hochtouren. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen