Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Neue Polizei-Zellen: Erster „Gast“ sorgte für Sintflut

Von
Schick, schick: So sehen die neuen Zellen der Euskirchener Polizei aus. Wer weiß, wie lange noch…
Schick, schick: So sehen die neuen Zellen der Euskirchener Polizei aus. Wer weiß, wie lange noch…
 Foto: Polizei
Euskirchen –  

Die schicken, neuen Polizeizellen in Euskirchen: Kaum eingeweiht, gibt es Ärger. Und zwar durch den ersten „Gast“. Dem Randalierer (38) gelang es nämlich, seine Knastzelle unter Wasser zu setzen!

Der bereits polizeibekannte Euskirchener durfte die Polizeizelle nach fast zweijähriger Sanierung und Fensterspalt-Hickhack (EXPRESS berichtete) am Sonntagabend quasi einweihen. Und das tat er reichlich – mit Blut und Wasser. Erst stopfte der Randalierer die Wolldecke ins Chrom-Klo seiner Zelle und zog ab. Als ihm Polizisten die Decke abnahmen, versuchte er, die Pritschenunterlage im Klo zu versenken.

Alles lief voller Wasser. Die Lage eskalierte. Es kam zu einem blutigen Gerangel mit dem 38-Jährigen. Ein Polizist wurde verletzt. Der Tatverdächtige, der auf der Pritsche fixiert werden konnte, erlitt eine leichte Verletzung, er wurde durch die Notärztin in die Psychiatrie eingewiesen.

Das Gewahrsam war erst am Freitag durch das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste freigegeben worden.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Mies: Marco H. pappte mit Superkleber zahlreiche Türschlösser zu.
Anklage erhoben
Schlösser zugeklebt: Drei Jahre Haft für Marco H.?

Marco H. kleisterte zig Schlösser von meist öffentlichen Gebäuden mit Superkleber zu, dann flüchtete er jeweils auf einem Damenfahrrad mit Körbchen. Jetzt erhob die Bonner Staatsanwaltschaft Bonn Anklage gegen den 27-Jährigen.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.
Tödliche Messer-Attacke in Bonn
Mann (30) in seiner Wohnung erstochen

Ein 30-jähriger Mann wurde in seiner Wohnung in Bonn-Graurheindorf niedergestochen und starb wenig später. Ein 18-Jähriger steht unter dringendem Tatverdacht.

Ganz schön was los bei den Frischlingen...
Wie süß sind die denn?
23 Frischlinge auf der Bonner Waldau – und es werden noch mehr!

Auf der umzäunten Waldau geht es richtig schweinisch zu! Es wird sich geschubbert, gebalgt und rumgestänkert: 23 Frischlinge halten derzeit ihre Wildschwein-Mamas tüchtig auf Trab.

Kinoprogramm
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen