Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Neue Baustelle eingerichtet: Jetzt heißt es: Nerven bewahren auf dem Tausendfüßler

Der Tausendfüßler muss verstärkt werden.
Der Tausendfüßler muss verstärkt werden.
Foto: WHS
Bonn –  

Liebe Autofahrer, ihr müsst die nächste Zeit ganz tapfer sein! Am Sonntagabend um 20 Uhr hat der Landesbetrieb StraßenNRW die Baustelle auf dem Tausendfüßler eingerichtet. Zwischen Endenich und Bonn-Nord muss die Spannbetonbrücke verstärkt werden. Für alle, die im Pkw über die A 565 unterwegs sein müssen, heißt das jetzt vor allem: Immer schön die Nerven bewahren!

Es soll zwar entgegen der ursprünglichen Planung nicht zur Sperrung von Fahrbahnen kommen, wie StraßenNRW mitteilt. Aber für die Bauzeit von voraussichtlich fünf Monaten werden die Fahrstreifen in beiden Richtungen verengt. Staus sind also programmiert.

Im Zuge eines Checks von über 100 Brücken hatte der Landesbetrieb massive Schäden am Tausendfüßler festgestellt. Laut den Experten sei er auf Dauer wegen des hohen Aufkommens von Lastwagen den Belastungen nicht gewachsen. Täglich befahren rund 100.000 Pkw und Lkw die marode Brücke.

Auf lange Sicht muss der Tausendfüßler sogar abgerissen und neu gebaut werden, so die Straßenbau-Experten.

Erst vor rund sieben Jahren war die Konstruktion für rund fünf Millionen Euro aufwendig saniert worden. Damals hatten Staus und eine viele Monate dauernde Verzögerung der Bauarbeiten die Autofahrer fast in den Wahnsinn getrieben.

Sollte es dieses Mal zu Verzögerungen kommen, droht Bonn der Verkehrs-GAU: Denn Ende des Jahres soll mit der Sanierung der Viktoriabrücke begonnen werden. Anfang 2014 geht es dann voraussichtlich auch auf der Nord- und der Südbrücke los…

Die Kosten für die aktuelle Baumaßnahme liegen laut StraßenNRW bei 1,5 Millionen Euro.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Massenandrang Pendlerverkehr: Zu Stoßzeiten herrscht im Bonner Hauptbahnhof ein Gewusel wie im Ameisenhaufen.
Pendler sind genervt
Bahn-Frust geht auch ohne Streik

Wer als Pendler regelmäßig den Bonner Hauptbahnhof nutzt, schiebt oft Frust. Überfüllung, unpünktliche oder ausgefallene Züge sind die Regel. Dazu erfährt man fast nie, was gerade das Problem ist!

Wie bei diesem Toyota-Händler im Rhein-Sieg-Kreis bockten die Täter die Autos auf Altreifen oder Pflastersteine, montierten dann die Räder ab.
Felgen-Bande überwältigt
360.000 Euro Schaden: Das waren Fans der Hells Angels

Sie bekamen den Hals nicht voll, klauten zwischen Oktober 2013 und Mai 2014 Autofelgen im Akkord. Jetzt wurden die sieben Täter, darunter zwei Frauen, angeklagt. Gesamtbeute: mehr als 360000 Euro. Damit nicht genug.

70 Prozent des Koloss stehen momentan leer, das soll sich bald ändern.
Bonn-Center
Schluss mit 70 Prozent Leerstand!

Frischer Wind im Bundesviertel: Die Immobiliengesellschaft Art Invest Real Estate hat das Bonn-Center erworben! Die prominente Groß-Immobilie liegt seit Jahren im Dornröschenschlaf, siebzig Prozent ihrer Fläche steht leer.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel