Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Nach Rache am Schwager: Polizeischutz für Familie des Messerstechers

Der Tatort: Bahnhaltestelle „Tannenbusch-Mitte“

Der Tatort: Bahnhaltestelle „Tannenbusch-Mitte“

Foto:

Erhard Paul

Bonn -

Die tödlichen Messerstiche in Tannenbusch-Mitte: Droht jetzt Blutrache? Vergangene Woche hatte Murat T. (21, Name geändert) seinen Schwager getötet, weil er seine Schwester rächen wollte.

Polizeischutz für die Familie des Totschlägers. Streifenwagen fahren regelmäßig am Tannenbuscher Haus der Familie von Murat T. vorbei. Auch im Haus sollen sich nach EXPRESS-Informationen ab und zu Beamte aufhalten.

Es soll telefonische Morddrohungen gegen die Familie des Täters gegeben haben. Auch der Bruder des Täters in der Türkei werde bedroht.

Letzte Woche war die Polizei in Alarmbereitschaft, als die Familie des Opfers aus Holland anreiste und in Brühl eine rituelle Waschung des Toten stattfand.

Die zwei Familien stammen aus benachbarten Dörfern in der Nähe von Konya (Türkei). Dort wird das Opfer auch beerdigt.