Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Miese Machenschaften : Verprasste "Baron" Spendengelder für Kinder in Afrika?

Von
Der Baron soll das Geld angeblich selber behalten haben.
Der Baron soll das Geld angeblich selber behalten haben.
Foto: dpa (Symbolfoto)
Euskirchen/Hamm –  

Er will ein Baron sein, doch besonders fein benommen hat sich ein 53-Jähriger aus Euskirchen offenbar nicht. Unter dem Vorwand, ein Benefizkonzert in Afrika ausrichten zu wollen, soll der Mann eine Frau um 26 000 Euro betuppt haben.

Jetzt muss er sich vor einem Hammer Schöffengericht verantworten. Denn die gutgläubige Frau überwies dem „Baron“ in sieben „Häppchen“ mal einigen Hundert, mal sogar 10 000 Euro die Spenden. Von Oktober 2007 bis Juli 2008 ging das.

Doch statt - wie versprochen – das Geld an die „World Peace Tour 4 Children“ abzuführen, soll der 53-Jährige das Geld für sich selbst verwendet haben, so die Anklage.

Die Frau dachte, das Geld sei für ein Benefizkonzert in Namibia zugunsten notleidender Kinder und andere karitative Zwecke vorgesehen, so der Staatsanwalt. Doch die Knete landete auf dem Konto einer Kölner Bekannten des 53-Jährigen.

Der Euskirchener (selbst Musiker, der angeblich von einer polnischen Prinzessin zum Ritter geschlagen wurde) schweigt. Auch die Bekannte verweigert die Aussage.

Amtsgerichtsdirektor Jürgen Twittmann, der den Fall verhandelt, zum EXPRESS: „Der Angeklagte hat angekündigt, sich einlassen zu wollen. Ich gehe nicht von einem Geständnis aus.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Wie bei diesem Toyota-Händler im Rhein-Sieg-Kreis bockten die Täter die Autos auf Altreifen oder Pflastersteine, montierten dann die Räder ab.
Felgen-Bande überwältigt
360.000 Euro Schaden: Das waren Fans der Hells Angels

Sie bekamen den Hals nicht voll, klauten zwischen Oktober 2013 und Mai 2014 Autofelgen im Akkord. Jetzt wurden die sieben Täter, darunter zwei Frauen, angeklagt. Gesamtbeute: mehr als 360000 Euro. Damit nicht genug.

70 Prozent des Koloss stehen momentan leer, das soll sich bald ändern.
Bonn-Center
Schluss mit 70 Prozent Leerstand!

Frischer Wind im Bundesviertel: Die Immobiliengesellschaft Art Invest Real Estate hat das Bonn-Center erworben! Die prominente Groß-Immobilie liegt seit Jahren im Dornröschenschlaf, siebzig Prozent ihrer Fläche steht leer.

Die Demo-Teilnehmer legten gegen 15 Uhr eine Schweigeminute in Gedenken an die Opfer des islamischen Terrors ein. Statt erwarteter 400 Teilnehmer kamen nur knapp 100.
Anti-Terror-Demo
Kölner Rocker demonstrieren vor Katarischer Botschaft gegen IS-Terror

Auf ihn wurde geschossen, er wurde gejagt: Kawa (28) ist einer der Kölner Rocker der deutsch-kurdischen Gang „Median Empire“, die gegen den IS-Terror kämpfen. Vor der Botschaft von Katar in Bonn demonstrierte er mit knapp 100 anderen Teilnehmern.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel