Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Mädchen missbraucht: 4,5 Jahre für fiesen Modelagenten (46)

Von
Beim Prozessauftakt am 14. Mai versteckt sich M. vor den Fotografen und Videokameras.
Beim Prozessauftakt am 14. Mai versteckt sich M. vor den Fotografen und Videokameras.
 Foto: Erhard Paul
Bonn/ Sankt Augustin –  

Im Gerichts schockierte er mit seinen verqueren Ansichten zu Liebe und Sex. Jetzt sind potenzielle neue Opfer erst mal vor ihm sicher: Modelagent Michael M. (46) muss viereinhalb Jahre in den Knast, bekam ein Berufsverbot.

Richter Dr. Volker Kunkel musste vor der eigentlichen Urteilsverkündung mal Dampf ablassen. Wenn Sex zwischen Erwachsenen und Kindern branchenüblich sei, wie M. behauptet hatte, müsse das Modelbusiness stärker strafrechtlich unter die Lupe genommen werden.

„Außerdem hat uns erstaunt, wozu junge Mädchen offenbar bereit sind, um sich den Traum vom Modeldasein zu verwirklichen und was Eltern alles zulassen“, so Kunkel.

M. hatte ab 2008 mehrere Mädchen (das jüngste Opfer war 13!) zu seinen Musen „auserkoren“, zwang die Teenager mit dem Versprechen erfolgreiche Models zu werden zum Sex. Schlimm: Als er die damals 13-Jährige missbrauchte, saß ihre Mutter in einem Warteraum ein Stockwerk tiefer.

Für sexuellen Missbrauch einer Schutzbefohlenen und schweren sexuellen Missbrauch eines Kindes gab’s für den einschlägig vorbestraften Sankt Augustiner viereinhalb Jahre Knast. Im Anschluss darf er fünf Jahre nicht als Agent arbeiten oder beruflich Menschen unter 21 fotografieren.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Rund 200 Julis demonstrierten mit ihrem Bundesvorsitzenden Konstantin Kuhle (vorne) für eine liberalere Drogenpolitik.
Vor Bonner Rathaus
Junge Liberale demonstrieren für Feierabend-Joints

Ein legaler Joint am Abend: Dafür sind auch die Jungen Liberalen zu haben. Rund 200 Julis des Bundesverbands demonstrierten Samstag um 17 Uhr lautstark vor dem Bonner Rathaus.

Fabian Profittlich (25), Armin Klein (52) und Bernd Rott (53) machten aus alten Hasen leckere Schokobrötchen.
Reste-Verwertung
So werden alte Osterhasen zu Schokobrötchen

Mit Nudelhölzern zerbröselten die Bäcker Fabian Profittlich, Armin Klein und Bernd Rott (53) von der Bäckerinnung Bonn/Rhein-Sieg die alten Hasen. Die Schokosplittern nutzten die Bäcker anschließend zur Herstellung leckere Schokobrötchen.

Sind genervt von der Schließung des Kindergartens: Annette J., Petra Schewe, Annette Westhoff, Rainer Stahlhacke (hinten, v. l. n. r.) und die Kinder Pernille, Aurel, Mattheo, Luise, Pauline und Simon (vorne).
Personalnot bring Bonner Eltern auf die Palme
Hoher Krankenstand: Kindergärten können Kinder nicht betreuen

Annette Westhoff (45) ist sauer. Weil Personal krank ist, kann der Kindergarten ihre Pänz zurzeit nicht betreuen. Nicht das erste Mal, wie sie sagt. Auch andere Eltern sind auf dem Baum, stehen mit ihren Kleinen alleine da.

Kinoprogramm
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen