Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Konkurrenz durch Godorfer Hafen: Bonner Hafen vor dem Untergang?

Von
Möglicherweise vor stürmischen Zeiten: Der Bonner Hafen in Graurheindorf.
Möglicherweise vor stürmischen Zeiten: Der Bonner Hafen in Graurheindorf.
 Foto: volker lannert
Bonn –  

Droht dem Bonner Hafen das Aus? Die Gefahr besteht, seit sich Köln entschlossen hat, den Godorfer Hafen auszubauen. Die Nachbarhäfen Bonn und auch Köln-Niehl bekommen damit große Konkurrenz.

Drei Häfen am Rhein auf 35 Kilometer Länge. EXPRESS fragte: Gibt es dann überhaupt genug Schiffe für alle?

Bonns Hafenbetreiber Alfons am Zehnhoff-Söns warnt: Es könnte zu einem ruinösen Preiskampf kommen! Und erklärt: „Wir sind nicht gegen einen gesunden Wettbewerb. Wenn alle ihr Bestes geben und dabei existieren können, ist das in Ordnung.“

Aber: Möglicherweise gibt es mit einem großen modernen Godorfer Hafen einfach ein „Zuviel“ an Wettbewerb in der Region.

„Die großen Investitionen in Bonn (16 Millionen Euro) als auch später in Köln (ca. 65 Mio) müssen sich ja auch auszahlen!“ Und der Bonner Hafenbetreiber sieht die Wirtschaftlichkeit des Godorfer Ausbaus eher skeptisch.

Derzeit wird am Bonner Hafengelände 2010 kräftig gebaut. Bis Ende 2011 soll die Kaimauer verlängert werden, auch die Abfertigung wird beschleunigt. Ist das genug?

Zehnhoff-Söns: „Wir werden unser Service-Level noch weiter steigern und mehr Flexibilität anbieten.“ Denn Bonn gilt in der Branche als eine super Anlaufstelle mit guten Verbindungen.

Auch Victoria Appelbe von der Wirtschaftsförderung der Stadt Bonn sieht eine mögliche Gefahr für den Hafen Bonn. Noch seien die Folgen des Godorfer Ausbaus für den Wettbewerb nicht einzuschätzen.

Die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg sieht Handlungsbedarf. Verkehrsexperte Kurt Schmitz-Temming: „Bonn ist gut gewappnet. Aber jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, sich mal im Rheinland zusammenzusetzen und ein einheitliches Regionalkonzept zu entwickeln.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Bei allen Baumhäusern gleich: Sieben Stützen sollen sie in eine Höhe von 3,50 Meter heben. Per Wendeltreppe geht es nach oben. Nur das Außendesign wird sich unterscheiden.
Luxus im Wald
Das werden die Bonner Baumhaus-Hotelzimmer

Wer träumt nicht von einer Nacht in den Bäumen? Ab Sommer können Gäste des V-Hotels auf dem Venusberg da schlafen, wo sich sonst nur Hase und Igel gute Nacht sagen. Drei Design-Baumhäuser aus Zirbenholz machen’s möglich.

Rund 3.000 städtische Mitarbeiter, dazu 128 Servicekräfte, waren fast zeitgleich im luftigen Eingangssaal. Noch ist Platz: Zur UN-Klimakonferenz Anfang Juli werden 5.000 Gäste erwartet.
Kongresszentrum gecheckt
WCCB im Stresstest: Nicht alles lief rund

Keine einzige Wolke lag am Dienstagmittag über dem WCCB: Perfektes Flair für den großen Funktionstest mit 2.967 Stadtmitarbeitern. Sie testen das WCCB, während im Hintergrund weiter gewerkelt wird.

Die 32-jährige Anglistik-Doktorandin behauptet, die Kinder tot geboren zu haben.
Babys im Gefrierfach versteckt
Sita B.: Erst Alk-Therapie, dann in den Knast

Wieder musste die Verhandlung gegen Sita unterbrochen werden. Wie schon am dritten Prozesstag war die Mutter, die ihre Neugeborenen im Gefrierfach versteckte, auch bei der Urteilsverkündung zusammengebrochen.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen