Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Jugendliebe vor 23 Jahren kennengelernt: Christian zieht aus Liebe nach Nigeria

Verliebt haben sich Christian und Tara 1989, geheiratet wurde 2012.
Verliebt haben sich Christian und Tara 1989, geheiratet wurde 2012.
Foto: privat
Bonn –  

Romantischer kann eine Liebesgeschichte kaum sein. Vor 23 Jahren haben sich der Bonner Strafverteidiger Christian O´Day (40) und Tara (39) bei einem Chor-Schüleraustausch in Rheinbach kennengelernt. „Und es hat sofort zwischen uns gefunkt. Einziges Problem. Sie wohnte in New York und ich in Rheinbach“, so Christian O´Day.

Abschiedsparty mit Rechtsanwalts-Kollegen: Mutlu Günal, Christian O´Day, Carsten Rubarth, Sabine Schräer, Michael Hakner und Ingmar Rosentreter
Abschiedsparty mit Rechtsanwalts-Kollegen: Mutlu Günal, Christian O´Day, Carsten Rubarth, Sabine Schräer, Michael Hakner und Ingmar Rosentreter
Foto: privat

Doch der Kontakt zwischen den beiden brach nie ab. „Wir haben uns geschrieben und auch alle paar Jahre besucht“, so der Strafverteidiger. Doch irgendwann kam es, wie es kommen musste. „Wir haben beide andere Partner geheiratet. Doch der Kontakt ist nie wirklich abgerissen.“

2010 machte Tara während einer Reise einen Zwischenstopp in Bonn, um ihre Jugendliebe Christian zu sehen. „Wir haben uns zum Kaffee getroffen und dort habe ich erfahren, dass sich Tara und ihr Mann getrennt haben. Die alte Liebe ist sofort wieder aufgeflammt, doch ich war noch verheiratet.“

Prompt trennte sich der Jurist von seiner Ehefrau, um mit seiner Jugendliebe glücklich zu werden. „Da Tara als Entwicklungshelferin für die USAID in Nigeria arbeitet, waren Treffen natürlich nicht so einfach. Ich bin alle sechs Wochen zu ihr gependelt.“

Geheiratet haben die beiden am 30. Juni 2012. Und jetzt geht es für den Bonner zu seinem Schatz nach Nigeria. „Ich werde mich für eine Frauenrechtsorganisation engagieren, aber ich bleibe weiterhin Rechtsanwalt.“

Zum Abschied ließen es sich Christians Kollegen natürlich nicht nehmen, eine große Party für ihn am Wochenende zu schmeißen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Spektakuläre Bilder lieferte der Transport des BG 20-H auf den Siegburger Michaelsberg gestern Morgen. Rund anderthalb Stunden brauchte der Koloss, um sein Ziel zu erreichen.
20 Meter lang und rund 70 Tonnen schwer
Hier kämpft sich der Mega-Bohrer den Abteiberg hinauf

Der Großbohrer hört auf den sperrigen Namen „BG 20-H“ und war schon etwas spät dran: Eigentlich sollte er am Mittwoch sein Ziel erreichen. Doch eine fehlende Durchfahrtsgenehmigung verzögerte die Ankunft.

Anwalt Martin Mörsdorf tröstet Ayla.
Orient-Sex
Richter schickt Täter lange in den Knast

Ayla S. lockte reiche Saudis in die Orient-Sex-Falle. Am Mittwoch kassierte sie ihr Urteil: Ayla muss 39 Monate in den Knast.

Gegen diese damals neue Drehtür prallte K., brach sich beim anschließenden Sturz das Handgelenk.
Bürger prallte gegen Rathaus-Eingang
Richter: Drehtüren sind keine Gefahrenquelle

Um bestellte Unterlagen vom Liegenschaftsamt abzuholen, suchte Rolf K. das Rathaus auf. Hinaus kam er allerdings nicht mit den Papieren – sondern mit einem gebrochenen Handgelenk.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel