Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Jetzt Videoaufnahmen am Hauptbahnhof: Bonner Bombe: Verdächtige seit Jahren im Visier der Fahnder

Nach dem Bombenfund suchten Bundespolizisten im Hauptbahnhof das Gleisbett ab.
Nach dem Bombenfund suchten Bundespolizisten im Hauptbahnhof das Gleisbett ab.
Foto: Erhard Paul
Bonn –  

Die Bonner Bombe: Jetzt endlich werden am Bonner Hauptbahnhof die Videoaufnahmen aufgezeichnet. Und die Deutsche Bahn will im Februar zu einem Sicherheitsgipfel einladen, berichtet die "Bild am Sonntag". Teilnehmen sollen Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CDU), Ländervertreter, die Bundespolizei und Datenschützer.

Ärger gibt es aber noch immer darüber, wer die Videoüberwachung zahlt. Während die Bundespolizei argumentiert, "es gibt so etwas wie unternehmerische Sicherheitsvorsorge", geht die Deutsche Bahn weiter davon aus, dass die Polizei zuständig sei.

Laut "Focus" hatten die Fahnder schon vor zweieinhalb Jahren zwei der drei verdächtigen Islamisten im Visier, die am versuchten Bonner Anschlag beteiligt gewesen sein sollen. Das NRW-Landeskriminalamt habe damals die Generalbundesanwaltschaft gebeten, gegen die Gruppierung "Deutsches Schabab" zu ermitteln. Die lehnte ab, weil die Verdachtslage zu dünn erschien.

Im Zusammenhang mit der zum Glück nicht detonierten Bonner Bombe führe eine Spur zu zwei Schlüsselfiguren der rheinischen Somali-Zelle.

Experten des Bundeskriminalamtes befürchten, dass Deutschland Terroranschläge mit ferngesteuerten Modellflugzeugen und Drohen drohen. Als Täter kämen Fanatiker "aus dem Bereich des islamischen Terrorismus" in Frage.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Die beiden ließen es sich in verschiedenen Hotels gut gehen (Symbolfoto).
Ohne zu zahlen
Aus Angst vor dem Knast verkroch sich Ulf ins Hotel

Als Ulf G. (61) in den Knast sollte, türmte er mit seiner Freundin – beide nisteten sich wieder in Hotels und auf einem Campingplatz ein.

Über 20 persönliche Briefe vom heutigen Papst hat Helma Schmidt aufbewahrt.
Studienfreundschaft
Der Papst trifft seine Brieffreundin (97) vom Rhein

Vor fast 30 Jahren lebte ein Gaststudent bei Helma Schmidt, den sie wiedertraf. Mittlerweile darf sich der alte Freund Papst nennen, schreibt ihr aber noch immer Briefe.

Das Schwurgericht hielt Irina für eine Mörderin.
Fall Oma Gretel
Schöne Irina beteuert ihre Unschuld

Der Fall Oma Gretel wird neu aufgerollt: Das Schwurgericht hielt die Mutter zweier Töchter für eine Mörderin. Der Bundesgerichtshof (BGH) kippte das Urteil.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Veedel und Regionen