Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Intensivstation in Bereitschaft : Keim in Uniklinik: 6 Patienten isoliert

Gut verpackt stehen die Betten auf dem Flur vor der Intensivstation.
Gut verpackt stehen die Betten auf dem Flur vor der Intensivstation.
 Foto: privat
Bonn –  

Ein gefährlicher Keim hält das Uniklinikum Bonn derzeit in Dauerbereitschaft. Sechs Patienten der chirurgischen Intensivstation haben sich mit dem Keim infiziert und wurden sofort isoliert. „Zwei der sechs Patienten hatten Infektions-Zeichen, die anderen vier waren ohne Symptome“, erklärte Professor Wolfgang Holzgreve, ärztlicher Direktor des Uniklinikums, dem EXPRESS.

Bei einer der Routinekontrollen war der Keim „Acinetobacter baumanii“ gefunden worden. Die Eliminierung des Keims aus dem Körper gilt als sehr schwierig. Deshalb stehen die Patienten jetzt unter besonderer Beobachtung. Um in der Folgezeit nachzuweisen, ob es genau der Keim ist, den die Patienten noch in sich tragen oder ob er schon eliminiert wurde, müssen beispielsweise komplizierte genetische Untersuchungen gemacht werden.

Im Uniklinikum Bonn gibt es eine „Task Force“, die sich nur mit Fragen nach Keimen beschäftigt. Sie waren es auch, die auf den Keim aufmerksam wurden. Alle nicht infizierten Patienten der Station mussten sofort verlegt werden. Professor Wolfgang Holzgreve sagt:

„Natürlich ist eine solche Situation eine zusätzlich Belastung für das Personal. Aber alle Kontrollmaßnahmen wurden zügig umgesetzt und die Verlegung innerhalb der Stationen ist professionell abgelaufen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Schlimmer Unfall
Radler stürzt in den Dransdorfer Bach – und stirbt!

Passanten hatten den 64-Jährigen im Bach liegend gefunden. Er starb wenig später im Krankenhaus.

Christian Blüm und Stephan Brings mit Veranstalter Jürgen Harder.
Mega-Programm am 1. und 2. Mai
„Brings“ setzt den Rhein in Flammen

Die kölsche Kultband „Brings“ rockt an „Rhein in Flammen“ die Rheinaue. Die Bonner dürfen sich also auf eine echte Karnevalsparty im Mai freuen.

Auf der B 56 Höhe Bechlinghoven fuhr Paul S. gegen eine Birke, seine Frau Anna starb.
Mord-Anklage nach Selbstmord-Trip
Sogar der Staatsanwalt will ihn freilassen

Paul S. wurde wegen heimtückischen Mordes angeklagt. Doch was Oberstaatsanwalt Robin Faßbender jetzt in seinem Plädoyer forderte: Das gab es noch nie in Bonn! Und sicherlich ganz selten in Deutschland.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen