Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

In Bonner Uniklinik: Sorge um Haribo-Boss Hans Riegel: Gehirn-OP!

Haribo-Firmenchef Hans Riegel
Haribo-Firmenchef Hans Riegel
Foto: dpa
Bonn –  

Gummibärchen-Boss Hans Riegel liegt in der Bonner Uniklinik: Der 90-Jährige wird am Dienstag operiert - ihm wird ein so genanntes Meningeom am Hirn entfernt. Haribo gab am Montag bekannt, dass der gutartige Tumor schon länger bekannt war und nun auf eigenen Wunsch entfernt wird.

Erst im Frühjahr hatte sich Hans Riegel in Starnberg einen Herzschrittmacher einsetzen lassen, saß kurz nach dem Eingriff wieder am Schreibtisch. Die Kondition und Fitness des Haribo-Chefs ist legendär - seinen 90. Geburtstag feierte Hans Riegel mit Heino und Azubis bei McDonald's.

Beim Bonner Gummibärchen-Riesen hofft man, dass der Boss schon am Wochenende wieder aus dem Krankenhaus raus ist. Haribo bezeichnete andere Medienberichte als „nicht der Wahrheit entsprechend und maßlos übertrieben“: Riegel läge etwa nicht auf der Intensivstation, sondern in einem normalen Krankenzimmer und würde auch weiter sein Fitnessprogramm außerhalb des Zimmers betreiben.

Auch Gerüchte, dass Riegel an Alzheimer leide, wies das Unternehmen zurück, schrieb, dies „entspricht nicht der Wahrheit“.

Große Sause bei McDonald's: Im März feierte Hans Riegel mit Azubis bei McDonald's.
Große Sause bei McDonald's: Im März feierte Hans Riegel mit Azubis bei McDonald's.
Foto: Erhard Paul
Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Simon wurde verprügelt.
Brutalos traten zu
Verliert Simon (23) sein Augenblick?

Weil Simon sein Handy nicht hergeben wollte, griffen ihn vier Räuber an und traten gegen seinen Kopf. Es besteht sogar die Gefahr, dass der 23-Jährige sein Augenlicht verliert.

Unterwegs auf Ibiza
Warum fährt P. Diddy jetzt ein Auto mit BN-Kennzeichen?

Der Rapper posierte jetzt auf Ibiza mit einem Geländewagen – aber warum hat das Auto ein Bonner Nummernschild?

Bei einer Hausdurchsuchung in einem Einfamilienhaus fanden die Beamten über 300 Kilo Marihuana, fein abgepackt und gestapelt
Dealer nach Flucht gestellt
Polizisten "erschnüffeln" 300 Kilo Marihuana

Bei einer Hausdurchsuchung in einem Einfamilienhaus fanden die Beamten über 300 Kilo Marihuana, fein abgepackt und gestapelt. Jetzt musste der Dealer vor Gericht antreten.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel