Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Heiligabend in Bonn: Indischer Student offenbar von Islamisten angegriffen

Die Polizei ermittelt nach dem Angriff.
Die Polizei ermittelt nach dem Angriff.
Foto: Polizei (Symbolfoto)
Bonn –  

Islamistischer Angriff an Heiligabend? Ein indischer Student wurde am 24. Dezember von zwei Männern attackiert – sie wollten, dass er zum Islam konvertiert.

Als die Polizei gegen 22.10 Uhr in Endenich eintraf, blutete der 24-Jährige am Kopf und aus dem Mund. Er wurde von einem Notarzt versorgt. Der junge Mann gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass er sich zu Fuß auf dem Weg zu einem Lokal in Bonn-Poppelsdorf befand, als er auf Höhe der Hausnummer Sebastianstr. 119 von zwei unbekannten Männern angesprochen und aufgefordert wurde, zum Islam zu konvertieren.

Bonner Staatsschutz eingeschaltet

Er habe weitergehen wollen, die beiden Männer hätten ihn jedoch eingeholt und von hinten niedergeschlagen. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung gelang es einem der Täter, dem jungen Mann, der durch die Schläge benommen war, einen Schnitt an der Zunge zuzufügen.

Nachdem die beiden Täter sich entfernt hatten, konnte der Student sich bei einer Passantin bemerkbar machen, die ihm half und einen Rettungswagen anforderte. Der 24-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Die Polizei fahndete sofort nach den Tätern, allerdings ohne Erfolg. Da die Tat auf einen politischen Hintergrund schließen lässt, wurde der Bonner Staatsschutz in die Ermittlungen eingeschaltet, Zeugen befragt und Spuren am Tatort und der Bekleidung des Opfers gesichert.

Täter aus islamistischem Spektrum?

Der junge Mann gab in seiner Vernehmung dass einer der mutmaßlichen Täter ca. 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß und schlank ist. Er hat dunkle, lockige Haare mit grauen Haaransätzen, einen längeren Kinnbart und war dunkel gekleidet. Gemeinsam mit dem anderen mutmaßlichen Tatverdächtigen, der nicht weiter beschrieben werden konnte, stieg er nach der Tat in ein Auto und fuhr in Richtung Poppelsdorf davon.

Aufgrund der Personenbeschreibung der Täter und des Tatablauf kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Täter dem islamistischen Spektrum angehören, so die Polizei. Die Staatsanwaltschaft Bonn wurde in die Ermittlungen eingeschaltet. Eine Ermittlungsgruppe hat die Arbeit aufgenommen und ruft Zeugen auf, sich zu melden. Hinweise an: 0228/15 - 0.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Im Grandhotel Petersberg (unten) fädelte Schneider seine krummen Geschäfte ein.
Bonner Landgericht
Ex-Baulöwe Jürgen Schneider wieder angeklagt

Es geht um gewerbsmäßigen Betrug: Der bereits wegen Milliardenbetrugs verurteilte Ex-Baulöwe Jürgen Schneider (79) muss erneut vor Gericht.

Neun Stunden täglich läuft der Rasenroboter der Nachbarn. Das macht den Aufenthalt auf der Terrasse unmöglich.
Lärm-Streit zwischen Nachbarn
Das ist der Rasen-Roboter des Anstoßes

Neun Stunden am Tag soll der Roboter über den Rasen rollen - mit 62 Dezibel! Das nervt die Nachbarn, die jetzt vor Gericht klagen.

33 Charolais-Rinder wie dieses waren von den Jugendlichen gejagt worden.
Jugendliche müssen zahlen
Sieben Möchtegern-Cowboys jagten nachts Kühe

Die Jagd auf 33 Charolais-Rinder auf einer Weide bei Zülpich ist für sieben Schüler nachträglich zu einem teuren Osterferienspaß geworden. 3500 Euro Schadensersatz müssen die Jugendlichen an den Tierzüchter zahlen.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel