Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Harter Schlag für Bonner Riese: Telekom macht riesige Verluste

Telekom-Chef René Obermann verlässt den Konzern zum Jahresende.

Telekom-Chef René Obermann verlässt den Konzern zum Jahresende.

Foto:

dpa

Bonn -

Der Bonner Riese muss einen harten Schlag einstecken.

Laut Vorstandschef René Obermann (49) hat die Telekom im letzten Jahr 5,3 Milliarden Euro Verlust gemacht - die zweitschlechteste Bilanz der Unternehmensgeschichte!

Obermann verlässt den Konzern zum Jahresende, Nachfolger wird Finanzvorstand Timotheus Höttges (50). Obermann versucht zu beruhigen: Das vergangene Jahr sei für die Branche eh knallhart gewesen.

Die Hiobsbotschaft für die Bonner Mitarbeiter gab es bereits im Sommer. Das Telekommunikations-Unternehmen will bis zum Jahr 2015 rund 40 Prozent der aktuell 3200 Arbeitsplätze am Hauptstandort streichen.

Weitere Stellen-Streichungen seien zurzeit nicht geplant: „Es gibt keine neuen Entwicklungen für den Standort Bonn“, so Konzernsprecher Dennis Dennert gegenüber EXPRESS.