l

Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Gymnasium Hennef: Abi-Panne: Schüler bekamen falsche Fragen


Hennef –  

Schock für die Abiturienten am städtischen Gymnasium Hennef: Den Schülern wurden dort am Donnerstag die falschen Aufgaben vorgelegt. Das Schulministerium hatte offenbar Unterlagen für einen anderen Schwerpunkt bereitgestellt. Noch mehr Schulen sind betroffen.

Für die Jugendlichen muss es der totale Horror gewesen sein: Wochenlang haben sie sich auf ihre Abi-Klausur vorbereitet, doch die Aufgaben, die ihnen vorgelegt werden, haben nichts mit dem gelernten Stoff zu tun.

Statt Aufgaben mit Schwerpunkt Wirtschaft erhielten sie Fragen mit politischem Schwerpunkt.

Schuld ist das NRW-Schulministerium, das die Aufgaben für die Prüfungen des Zentralabiturs auf ihrem Server zum Herunterladen bereitstellt. Für das Fach Sozialwissenschaften, bei dem jede Schule festlegen kann, ob sie einen wirtschaftlichen oder politischen Schwerpunkt wählt, wurden nur die Prüfungsaufgaben aus dem politischen Zweig eingespielt. Eine Stunde lang blieb das so, bis der Fehler auffiel.

Doch da hatten bereits einige Schulen auf die Aufgaben zugegriffen. Das Ministerium habe den Schulen, die sich in den folgenden Tagen meldeten, den Irrtum erklärt und die korrekten Aufgaben bereitgestellt, erklärte Barbara Löcherbach, Pressesprecherin des Ministeriums, eine Information an alle sei aber nicht herausgegangen.

Erst mit dem Anruf des Hennefer Direktors hatte dann auch das Ministerium gemerkt, dass offenbar doch nicht alle Schulen den Irrtum vorher bemerkt hatten. Kleiner Trost für die Schüler: Am 26. April können sie die Prüfung nachschreiben.

Insgesamt sind in NRW mindestens vier und höchsten sechs Schulen betroffen. Überall könne die „richtige“ Arbeit nachgeschrieben werden, ansonsten werde die „falsche“ gewertet, jieß es.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Vor diesem Haus wurde der 51-Jährige niedergestochen.
Bluttat in Beuel
Messer-Opfer schleppte sich blutüberströmt zu Nachbarn

Ein Mann wurde Dienstag früh, gegen 0.45 Uhr, vor seinem Haus niedergestochen. Der Täter rammte ihm ein Messer in den Bauch - und ist seitdem auf der Flucht!

Wiedersehen nach acht Jahren: die Showtanztruppe „Powerhexen“ zu Besuch beim Fahrgeschäft „Hexentanz“ von Vanessa Markmann auf Pützchens Markt.
Wiedersehen auf Pützchen
„Powerhexen“ sausten zu Vanessas „Hexentanz“

Acht Jahre nach dem letzten Treffen erzählte die Schaustellerin EXPRESS ihre Story. In der Hoffnung, dass die Truppe nach achtjähriger Abwesenheit vielleicht wieder vorbeikommt. Mit Erfolg!

Negla Pishevar (30) strich die Hausfassade mausgrau. Felix von Grünberg (SPD) gefiel der vormals rosafarbenen Anstrich.
"Verblühte" Wand jetzt mausgrau
Café-Besitzerin muss Kirsch-Wand grau streichen

Der Farbenpracht folgt Tristesse pur! Am Montag strich Negla Pishevar (30), Betreiberin des Altstadt-Cafés „Madame Negla“ ihre rosafarbene Fassade mit den gemalten Kirschblüten wie von der Stadt gefordert über – in Mausgrau.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel