Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Gelbe Kästen machen Geräusche: Kunstaktion sorgt für "Bombenstimmung"

Von
Andrea Schmid (34) lauscht den Geräuschen. Die Kiste nimmt Lärm auf, spult ihn im Laufe des Tages ab.
Andrea Schmid (34) lauscht den Geräuschen. Die Kiste nimmt Lärm auf, spult ihn im Laufe des Tages ab.
Foto: Erhard Paul
Bonn –  

Seit Freitag stand er plötzlich da, am trostlosen Kessenicher Bahnübergang am Rheinweg: der große, graue Kasten, vom Rost angefressen. Merkwürdige Geräusche drangen aus dem Apparat - die Passanten waren alarmiert! Die Polizei kappte daraufhin vorübergehend die Stromzufuhr - dabei ist der Würfel Kunst, gehört zu den „PassionenStationen“.

Als Klangkünstler Sergej Maingardt (39) am nächsten Tag nach dem Rechten sah, traf er auf eine Polizistin. Die hatte die Kiste am Tag zuvor ausgemacht. „Sie wollte wohl wissen, was es damit auf sich hat. Aber inzwischen hatte sich alles geklärt“, sagt Sergej.


Derzeit tönt es an dreizehn Stellen in Bonn. „Die Installationen sollen zum Innehalten auffordern“, sagt Axel von Doebbeler (59) vom Evangelischen Forum, das zusammen mit dem katholischen Bildungswerk und dem Kunstmuseum das Projekt betreibt. So kann man zum Beispiel an der Reuterstraße am Botanischen Garten dem Gras beim Wachsen zuhören.

Im Kottenforst soll eigentlich ein Windspiel die Spaziergänger verzaubern. ’Doch es ist weg, wurde geklaut. „Anscheinend war es einigen zu laut“, vermutet von Doebbeler.

Unter der Nordbrücke hängen die stillen Glocken, die in Maria Laach für das Projekt angefertigt wurden.
Unter der Nordbrücke hängen die stillen Glocken, die in Maria Laach für das Projekt angefertigt wurden.
Foto: Erhard Paul

Auch bei den fast stillen Glocken unter der Nordbrücke ging es kurios zu. Das Ordnungsamt wollte eine Lärmmessung – dabei übertönt der brüllenden Autobahnlärm dort alles.

„Es handelt sich um das normale Prozedere, wie es bei jeder Veranstaltung gemacht wird“, sagt dazu eine Stadtsprecherin. Die Probemessungen waren übrigens unauffällig . . .

Noch bis Ostern 2013 können die Bonner den Installationen lauschen. Im Kunstmuseum gibt es eine Ausstellung mit Videos. Mehr Informationen unter: http://www.passionenstationen.de

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
In diesem Grab, nur wenige Meter entfernt, wurde Gertrud Wojahn zuerst beerdigt.
Fehlern beim Bestatter
Kein Einzelfall: Oma Gertrud im falschen Grab

Der Bestatter hatte sich bei der letzten Ruhestätte bereits vertan. Da wurde auch Oma Gertrud vertauscht und musste umgebettet werden.

Die Polizei sucht nach diesem Mann.
Unfallflucht in Bonn
Wer kennt diesen gepiercten Fahrrad-Rowdy?

Die Polizei Bonn sucht mit einem Phantombild nach einem Unbekannten, der am 22. August in Beuel einen Unfall verursacht haben soll, bei dem ein 77-Jähriger schwer verletzt wurde.

Mit einem 50-Euro-Schein wollte Elisabeth Hellmuth eine Fahrkarte beim RSVG-Busfahrer kaufen.
VRS-Kunden sauer
Busfahrticket mit 'nem Fünfziger zahlen? Geht nicht!

Fahrer im VRS-Gebiet müssen nur auf 10-Euro-Scheine rausgeben. So kommt es, dass Fahrgäste 42,40 Euro für ein Ticket bezahlen statt 2,40 Euro.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel