Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ford zerlegt: Alkfahrer schleift 100-Kilo-Stein mit

Der 100-Kilo-Stein hat deutliche Spuren an dem Unfall-Ford hinterlassen.
Der 100-Kilo-Stein hat deutliche Spuren an dem Unfall-Ford hinterlassen.
Foto: Polizei
Bad Neuenahr-Ahrweiler –  

Mächtig angetrunken war ein 29-Jähriger am frühen Freitagmorgen mit seinem Auto unterwegs. An einem Kreisel verlor er die Kontrolle über den Focus - und schleifte einen 100 Kilo schweren Basaltbrocken zehn Meter weit mit!

Eigentlich wollte der Mann von der Sebastian- auf die Wilhelmstraße fahren. Doch im Kreisel kam er dann vom Weg ab, rauschte über das in der Kreiselmitte angelegte Beet. Der 100-Kilo-Stein, der hier lag, stellte für den dunkelblauen Focus des 29-Jährigen kein Hindernis dar: Der Wagen schleifte den Basaltbrocken zehn Meter weit mit.

Ein Zeuge hatte die Polizei verständigt, Beamte fanden den stark eingedötschten Focus verlassen am Mühlenteich. Der Fahrer konnte später ermittelt werden. Wegen der 1,31 Promille in seinem Blut ist er jetzt den Führerschein los.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Irina A. hat gestanden.
Spätes Geständnis
Irina A. (27): „Ja, ich habe Oma Gretel getötet!“

Die Stimme der 27-jährigen ist tränenerstickt, im Saal S 0.15 ist es totenstill. Zwei Jahre nach dem Tod an der 87-jährigen „Oma Gretel“ aus Meckenheim packt die Mutter von zwei Kindern endlich aus.

Am Montag hatte die Polizei nicht viel zu tun, die Demonstrationen verliefen weitestgehend friedlich. Kommenden Montag könnte es allerdings ganz anders aussehen: BOGIDA will doppelt so viele Aktivisten mobilisieren und auch „Bonn stellt sich quer“   erweitert sein Programm.
Islamisierungs-Gegner
Bogida-Demo vor dem Alten Rathaus geplant

Bogida geht in die zweite Runde: Nachdem die Kundgebung letzten Montag von Gegendemonstranten gestoppt wurde, treffen sich die Akteure des Pegida-Ablegers erneut.

Der erste Bus mit Flüchtlingen kommt vor der Notunterkunft in Muffendorf an.
Von Anwohnern begrüßt
Flüchtlinge in Notunterkunft Muffendorf angekommen

Tagelang standen die Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes in den Startlöchern. Am Donnerstag sind dann endlich zwei Busse mit Asylbewerbern in der Notunterkunft der Bezirksregierung angekommen.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen