Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Festnahme in Japan: Bonner Anwalt mit viel „Crystal Meth“ erwischt

Hier ist sichergestelltes N-Methylamphetamin (umgangssprachlich abgekürzt „Meth“ oder „Crystal“) zu sehen.
Hier ist sichergestelltes N-Methylamphetamin (umgangssprachlich abgekürzt „Meth“ oder „Crystal“) zu sehen.
Foto: dpa (Symbolbild)
Bonn –  

In Japan in ein Anwalt aus Bonn wegen Drogenbesitzes festgenommen worden. Der Bonner Oberstaatsanwalt Robin Faßbender bestätigte am Montag entsprechende Informationen des EXPRESS.

Der Anwalt war mit einer großen Menge der Droge „Crystal Meth“ am Flughafen erwischt. Er sitzt seitdem in Osaka in Untersuchungshaft.

Von der Festnahme hatte die Bonner Staatsanwaltschaft über den polizeilichen Informationsaustausch erfahren.

Was ist Crystal Meth?

Die Droge gehört zur Gruppe der Methamphetamine und gilt auch als Zombie-Droge. Grund: Sie hinterlässt im Gesicht der der Konsumenten schon nach Monaten deutliche Verfallsspuren hinterlässt. „Meth“ gilt als gefährliches Rauschmittel und wird geraucht.

Zu Pulver zerstoßen kann die Droge aber auch geschnupft, geschluckt oder gespritzt werden. Deutlich länger als zum Beispiel bei Kokain erleben Konsumenten häufig ein stärkeres Selbstwertgefühl, gesteigertes Mitteilungsbedürfnis und sexuelles Verlangen.

Hunger und Durst werden weniger wahrgenommen, das Schlafbedürfnis sinkt. Lässt die Wirkung nach, kann es zu Erschöpfung mit Gereiztheit und Depressionen kommen.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Massenandrang Pendlerverkehr: Zu Stoßzeiten herrscht im Bonner Hauptbahnhof ein Gewusel wie im Ameisenhaufen.
Pendler sind genervt
Bahn-Frust geht auch ohne Streik

Wer als Pendler regelmäßig den Bonner Hauptbahnhof nutzt, schiebt oft Frust. Überfüllung, unpünktliche oder ausgefallene Züge sind die Regel. Dazu erfährt man fast nie, was gerade das Problem ist!

Wie bei diesem Toyota-Händler im Rhein-Sieg-Kreis bockten die Täter die Autos auf Altreifen oder Pflastersteine, montierten dann die Räder ab.
Felgen-Bande überwältigt
360.000 Euro Schaden: Das waren Fans der Hells Angels

Sie bekamen den Hals nicht voll, klauten zwischen Oktober 2013 und Mai 2014 Autofelgen im Akkord. Jetzt wurden die sieben Täter, darunter zwei Frauen, angeklagt. Gesamtbeute: mehr als 360000 Euro. Damit nicht genug.

70 Prozent des Koloss stehen momentan leer, das soll sich bald ändern.
Bonn-Center
Schluss mit 70 Prozent Leerstand!

Frischer Wind im Bundesviertel: Die Immobiliengesellschaft Art Invest Real Estate hat das Bonn-Center erworben! Die prominente Groß-Immobilie liegt seit Jahren im Dornröschenschlaf, siebzig Prozent ihrer Fläche steht leer.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel