Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Festnahme in Japan: Bonner Anwalt mit viel „Crystal Meth“ erwischt

Hier ist sichergestelltes N-Methylamphetamin (umgangssprachlich abgekürzt „Meth“ oder „Crystal“) zu sehen.
Hier ist sichergestelltes N-Methylamphetamin (umgangssprachlich abgekürzt „Meth“ oder „Crystal“) zu sehen.
 Foto: dpa (Symbolbild)
Bonn –  

In Japan in ein Anwalt aus Bonn wegen Drogenbesitzes festgenommen worden. Der Bonner Oberstaatsanwalt Robin Faßbender bestätigte am Montag entsprechende Informationen des EXPRESS.

Der Anwalt war mit einer großen Menge der Droge „Crystal Meth“ am Flughafen erwischt. Er sitzt seitdem in Osaka in Untersuchungshaft.

Von der Festnahme hatte die Bonner Staatsanwaltschaft über den polizeilichen Informationsaustausch erfahren.

Was ist Crystal Meth?

Die Droge gehört zur Gruppe der Methamphetamine und gilt auch als Zombie-Droge. Grund: Sie hinterlässt im Gesicht der der Konsumenten schon nach Monaten deutliche Verfallsspuren hinterlässt. „Meth“ gilt als gefährliches Rauschmittel und wird geraucht.

Zu Pulver zerstoßen kann die Droge aber auch geschnupft, geschluckt oder gespritzt werden. Deutlich länger als zum Beispiel bei Kokain erleben Konsumenten häufig ein stärkeres Selbstwertgefühl, gesteigertes Mitteilungsbedürfnis und sexuelles Verlangen.

Hunger und Durst werden weniger wahrgenommen, das Schlafbedürfnis sinkt. Lässt die Wirkung nach, kann es zu Erschöpfung mit Gereiztheit und Depressionen kommen.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Mies: Marco H. pappte mit Superkleber zahlreiche Türschlösser zu.
Anklage erhoben
Schlösser zugeklebt: Drei Jahre Haft für Marco H.?

Marco H. kleisterte zig Schlösser von meist öffentlichen Gebäuden mit Superkleber zu, dann flüchtete er jeweils auf einem Damenfahrrad mit Körbchen. Jetzt erhob die Bonner Staatsanwaltschaft Bonn Anklage gegen den 27-Jährigen.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.
Tödliche Messer-Attacke in Bonn
Mann (30) in seiner Wohnung erstochen

Ein 30-jähriger Mann wurde in seiner Wohnung in Bonn-Graurheindorf niedergestochen und starb wenig später. Ein 18-Jähriger steht unter dringendem Tatverdacht.

Ganz schön was los bei den Frischlingen...
Wie süß sind die denn?
23 Frischlinge auf der Bonner Waldau – und es werden noch mehr!

Auf der umzäunten Waldau geht es richtig schweinisch zu! Es wird sich geschubbert, gebalgt und rumgestänkert: 23 Frischlinge halten derzeit ihre Wildschwein-Mamas tüchtig auf Trab.

Kinoprogramm
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen