Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Fahrerin aus Köln Eine Woche nach Unfall mit Bote: Raserin stellt sich

Der Unfallort: Das Rad des Austrägers liegt auf der Straße, die Zeitungen aus dem Anhänger sind überall verstreut.

Der Unfallort: Das Rad des Austrägers liegt auf der Straße, die Zeitungen aus dem Anhänger sind überall verstreut.

Foto:

Thomas Iskra Lizenz

Siegburg -

Der Raser, der einen Zeitungsboten (47) über den Haufen fuhr und schwer verletzt liegen ließ: „Er“ ist eine Frau (22) aus Köln!

Eine Woche ließ sich die feige Autofahrerin Zeit, um sich am Samstag endlich der Polizei in Siegburg zu stellen. Den Unfallwagen, einen Ford Ka, brachte sie mit.

Zwei Tage vor Heiligabend hatte die 22-Jährige auf der Aulgasse den Fahrradanhänger des Zeitungsausträgers erfasst und abgerissen. Der Mann stürzte, erlitt eine offene Kopfverletzung. Statt sich um den Schwerverletzten zu kümmern, fuhr die Ka-Fahrerin einfach mit Vollgas weiter.

Warum sich die Kölnerin erst jetzt meldete, ist unklar. Den Crash, bei dem Zeitungen meterweit über die Straße geflogen waren, muss sie bemerkt haben. Zumal anschließend das Nummernschild ihres Autos herunterhing.