Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Entgegen der Einbahnstraße: Erwischt! Polizei als Verkehrssünder unterwegs

Der Polizeiwagen parkt entgegen der Einbahnstraße.
Der Polizeiwagen parkt entgegen der Einbahnstraße.
Foto: privat
Bonn –  

Sie bestrafen Parksünder, verteilen gnadenlos Punkte in Flensburg, kassieren bei Falsch-Radlern dicke Knöllchen ab – nur bei eigenen Verkehrsvergehen drücken manche Polizisten offenbar mal ein Auge zu! Vor allem zur Frühstückszeit…

Ein EXPRESS-Leser wird fast täglich Zeuge, wie Beamte auf der Friedrichstraße in der Innenstadt gegen das Gesetz verstoßen.

„Jeden Morgen, wenn ich zur Arbeit gehe, sehe ich ein Polizeifahrzeug entgegen der Einbahnstraße fahren“, erzählt er fassungslos. Der Wagen würde dann vor einer bekannten Metzgerei halten und der Beamte dort reinspringen – um frisch belegte Frühstücksbrötchen zu holen!

Als Beweis schickte der Leser, übrigens ein alteingesessener Bonner Geschäftsmann, dem EXPRESS ein aktuelles Beweisfoto. „Ich finde es eine Unverschämtheit, dass ein Polizist, der eine Vorbildfunktion hat, sich so verhält“, empört er sich. Wenn es ein Einzelfall wäre, meint er, würde er ja nichts sagen. „Aber es wiederholt sich fast täglich! Mit wechselnder Besatzung“, so der Leser.

Wie kann das sein: Gesetzeshüter, die es selbst mit dem Gesetz nicht so ernst nehmen? EXPRESS fragte im Polizeipräsidium nach. „Wir verstehen die Verärgerung des Mitteilers und werden klären, welche Beamten vor Ort waren“, sagt Christoph Schnur, Sprecher der Bonner Polizei. „Sollte sich der Vorgang bestätigen, wird mit den Betroffenen ein klärendes Gespräch geführt.“

Na, dann schaun mer mal, wie dieses Gespräch ausgeht. EXPRESS bleibt dran.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Als der Wagen davon fuhr, hinterließ er eine Tropfspur.
Schock in Euskirchen
Menschenblut tropfte aus Lieferwagen

Auf dem Kirchplatz beobachteten Passanten mit Schrecken einen „Lieferwagen“, aus dem eine hellrote Flüssigkeit heraustropfte! Zeugen riefen sofort die Polizei, doch was steckte dahinter?

Mit diesem Phantombild jagt die Polizei den Serien-Täter.
Opfer beschrieb den Unbekannten
Führt dieses Phantomfoto zum Beueler Sex-Täter?

Der Unbekannte versuchte, eine Joggerin zu vergewaltigen und missbrauchte ein kleines Mädchen sexuell. Jetzt meldete sich bei der Polizei ein drittes Opfer – welches den Ermittlern seinen Peiniger gut beschreiben konnte!

33 Charolais-Rinder wie dieses waren von den Jugendlichen gejagt worden.
Jugendliche müssen zahlen
Teure Jagd auf 33 Charolais-Rinder in Zülpich

Die Jagd auf 33 Charolais-Rinder auf einer Weide bei Zülpich ist für sieben Schüler nachträglich zu einem teuren Osterferienspaß geworden. 3500 Euro Schadensersatz müssen die Jugendlichen an den Tierzüchter zahlen.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel