Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Drama in Hangelar: Rentner (85) von Straßenbahn erfasst - tot!

Einsatzkräfte an der Unglücksbahn. Die Stelle, wo die Leiche liegt, ist abgedeckt.
Einsatzkräfte an der Unglücksbahn. Die Stelle, wo die Leiche liegt, ist abgedeckt.
 Foto: Erhard Paul
Sankt Augustin –  

Schreckliches Unglück in Hangelar: Ein 85-jähriger Mann ist am Mittwochvormittag am Bahnübergang Richthovenstraße von der Bahnlinie 66 erfasst und getötet worden.

Um 10:42 Uhr war die Freiwillige Feuerwehr mit dem Einsatzstichwort "Person unter Straßenbahn" alarmiert worden. Nach bisherigen Ermittlungen war der demenzkranke Rentner durch die Lücke zwischen den Bahnschranken geschlüpft und auf die Gleise gelaufen. Der Fahrer leitete noch eine Notbremsung ein. Vergeblich...

Kurz darauf der Schock für die Ehefrau des Opfers. Sie hatte ihren Mann gesucht, musste dann seine Leiche identifizieren. Die Witwe erlitt einen Schock, wurde von einem Notfallseelsorger am Unglücksort betreut.

Ein Fahrgast wurde durch die Notbremsung am Kopf verletzt, er kam ins Krankenhaus. Der Bahnfahrer erlitt ebenfalls einen Schock und musste betreut werden.

Während des Einsatzes war die Bahnstrecke zwischen Hangelar Ost und West in beide Richtungen gesperrt, ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Gegen 13 Uhr war der Einsatz beendet.



Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Weil ihr bei einer Operation aufgrund eines fälschlichen Krebsverdachts Gewebe entfernt wurde, klagt eine Bad Breisigerin nun gegen die Klinik.
Organteile bei kritischer OP entfernt
Frau will 50.000 Euro, weil sie keinen Krebs hat

Kurz vor Weihnachten 2010 wurde Petra T. ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht: Bauchspeicheldrüsenkrebs! Bei einer Operation wurde ihr der mutmaßliche Tumor entfernt. Jetzt klagt sie gegen die Klinik – weil sie keinen Krebs hat.

So ähnlich soll die Almhütte von Gastronom Dirk Dötsch aussehen, die im September 2016 am ehemaligen Pavillon mit einem großen Oktoberfest eröffnet werden soll.
"Rheinalm" für 2016 geplant
Rheinauen-Boss holt Bayern nach Bonn

So, nun ist es Fakt. Parkrestaurant-Rheinaue-Chef Dirk Dötsch (46) eröffnet eine „Rheinalm“ für die Bonner im ehemaligen Rheinpavillon in der Rheinaue. Sein Wunsch ist es, die Eröffnung 2016 mit einem Oktoberfest zu feiern.

Sie wollen einen neuen Skaterpark! Rund 200 Skater nahmen an der Rolldemo teil.
„Beton für Bonn“ will 250.000 Euro sammeln
Hier rollen Skater für einen neuen Skaterpark

Die Teilnehmer der Rolldemo wollen Aufmerksamkeit für die Initiative „Beton für Bonn“, die eines der heruntergekommenen Tartanfelder in den Rheinauen in einen schicken Skaterpark verwandeln will.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Auf eine persönliche und individuelle Betreuung wird hier besonders viel Wert gelegt.

Für ein eigenständiges Leben auch im Alter sorgen in Köln die Seniorenhäuser der Cellitinnen zur hl. Maria.

Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen
Zur mobilen Ansicht wechseln