Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Dank Schokolade: Schleckermaul Ross hat fünf Kilo drauf!

Von
Ross kann einfach nicht ohne Schokolade
Ross kann einfach nicht ohne Schokolade
Foto: Fouad
Düsseldorf –  

Dass Multitalent Ross Antony (38) öfter mal mit seinen Pfunden ringt, ist bekannt: „Ich bin eben ein Süßer und kann Schokolade nicht widerstehen. Besonders zur Weihnachtszeit habe ich zu kämpfen“, verrät der Ex-BroSis-Sänger.

Detlef D! Soost hat Ross trainiert.
Detlef D! Soost hat Ross trainiert.
Foto: dpa

Jetzt die bittere Nachricht: „Ganze fünf Kilogramm habe er in der letzten Zeit zugelegt, die ich vorher mühsam mit Detlef D! Soost abtrainiert habe. Endlich hatte ich es auf 78 Kilo gebracht und nun bin ich wieder bei 83 Kilogramm“, leidet der Siegburger.

Nicht gerade diätunterstützend war da das Angebot der Bonner Firma Shokocrown, mit der Ross seine eigene Schokoriegel-Kollektion entwickeln sollte. „Ich kenne die Jungs schon länger und war sofort begeistert. In meinen Kreationen finden sich meine englischen Wurzeln wieder“, verrät Ross.

Und so gibt es Riegel als „Banana-Crunch“, „Strawberry Cheesecake“, „Joghurt Mint“ und „Kalter Hund“. „Das sind die Geschmacksrichtungen meiner Lieblingskuchen, die ich auch selbst gerne backe“, erklärt der Entertainer.

Neben Schokolade ist die Weihnachtszeit eine weitere Leidenschaft des Musikers. Das spiegelt sich auch in seinem neuen Heim in der Nähe von Siegburg, das er mit Ehemann Paul Reeves (38) bezogen hat, wieder.

„Unser Haus ist seit Oktober weihnachtlich geschmückt. Neben acht Weihnachtsbäumen funkelt und leuchtet es bei uns in allen Farben. Paul ist schon froh, wenn die Deko wieder wegkommt.“ Sein Weihnachts-Highlight: „Zum ersten Mal besuchen uns Pauls und meine Eltern.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Zahlreiche Schlösser zugeklebt
Wer kennt den irren Kleber auf dem Damenrad?

Er klebte in mindestens neun Fällen die Schlösser von Schulen und Kindergärten mit Sekundenkleber zu. Die Dunkelziffer seiner Taten könnte noch viel höher sein.

Vor dem „Blow up“ wäre Olaf D. fast gestorben.
Student fast tot
Schausteller kaufen sich mit 30 000 Euro frei

Bei einer Schlägerei am „Blow up“ hätte der angehende Jurist beinahe sein Leben verloren. Der Prozess stellte sich aber als sehr schwierig heraus.

Roswitha Heinrichs liefert gegen 12.10 Uhr Medikamente aus. Zurzeit muss sie keine Angst vor einer Knolle haben.
Anlieferer in der Fußgängerzone
„Pillen-Zoff“: Stadt verteilt vorerst keine Knöllchen

Die Stadt bestätigt, dass sie vorerst keine Knöllchen mehr verteilt, wenn die Lieferanten mit ihren Fahrzeugen nach der offiziellen Lieferzeit in die City fahren.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel