Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Bonns Endlosprojekt Bahn-Tieferlegung: Geht es 2016 los?

„Wenn alles gut läuft, können wir 2016 mit den Bauarbeiten beginnen“, so Tiefbauamtsleiter Werner Bergmann

„Wenn alles gut läuft, können wir 2016 mit den Bauarbeiten beginnen“, so Tiefbauamtsleiter Werner Bergmann

Foto:

Paul Lizenz

Bonn -

Kommt endlich Fahrt in Bonns Endlosprojekt? Seit über 50 Jahren wird darüber diskutiert, die Hardtbergbahn zu bauen und die Linien 61 und 62 vor dem Hauptbahnhof unter die Erde zu legen.

Jetzt wagte Tiefbauamtsleiter Werner Bergmann eine optimistische Prognose: „Wenn alles gut läuft, können wir 2016 mit den Bauarbeiten beginnen“, sagte er am Rande einer Sitzung des Planungsausschusses.

Auf EXPRESS-Nachfrage hieß es dazu aus der Verwaltung jedoch: „Es gibt keinen neuen Stand“, so Peter Esch, stellvertretender Amtsleiter. Er wage keine Prognose zum Baubeginn. Es laufe das Planfeststellungsverfahren, der Planfeststellungsbeschluss sei noch nicht erteilt, stehe jedoch kurz bevor.

Seit 1962 gibt es Überlegungen zum Bau einer Hardtbergbahn, die Linien 61/62 sollen unter die Erde. Am 31. Januar 2002 stimmte der Rat zu und erteilte den Auftrag, die Unterlagen zu erarbeiten und das Planfeststellungsverfahren zu beantragen.