×

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir haben unsere mobile Webseite verbessert, so dass sie mittlerweile über alle Funktionen dieser App verfügt. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, die Weiterentwicklung dieser App einzustellen.

Um weiterhin immer die aktuellsten Neuigkeiten zu erhalten, besuchen Sie zukünftig einfach unsere Webseite. Zur mobilen Webseite

Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Ausstellung informiert über Bauprojekt: Aufs Bonner Loch kommt bald der Deckel drauf

bonnpiazza1

Hinter dem Neubau „Urban Soul“ flanieren die Bonner  auf der  Maximilianstraße bald über eine neue Piazza.

Foto:

die developer

Bonn -

Jetzt kommt bald der Deckel drauf. Zunächst werden neue Treppen gebaut, dann kann mit der Überbauung des Bonner Lochs vor dem Hauptbahnhof begonnen werden. Aus drei Gebäuden wird der Komplex „Urban Soul“. Eins der größten Bauirrtümer Bonns verschwindet in die Geschichtsbücher.

Der Bahnhofsvorplatz wird „repariert”

Stadtbaurat Helmut Wiesner steht im Bonner Loch und freut sich: „Der Tag ist gekommen und toll, dass wir es geschafft haben, mit zwei Investoren jetzt die nötige Stadtreparatur anzugehen.“

Gemeinsam mit Architekt  Cornelius Wens und Projektleiter Bastian Julius präsentiert er die neue Ausstellung bei der sich jetzt alle Bonner ein Bild vom neuen Tor der Stadt machen können.

bonnpiazza2

Das neue Tor zur Stadt. Der Blick direkt vom Hauptbahnhof über die Poststraße.

Foto:

die developer

Modelle und Film informieren die Bürger

Donnerstags bis Samstags von 15 bis 18 Uhr zeigen Bilder, Modelle und ein kurzer Film, wie sich die Bahnhofsumgebung in den kommenden zwei Jahren verändert. Passend zu Pützchens Markt und dem Bonn-Fest Ende September ist die Ausstellung in der ehemaligen „Zeeman-Filiale“ Samstags bereits ab 12 Uhr geöffnet.

bonnpiazza3

In der Rabinstraße entsteht mit dem „City Office“ ein dritter Komplex. Darin befindet sich auch ein Parkhaus.

Foto:

die developer

Zwei  Gebäude werden zwischen Post- und Thomas-Mann-Straße entstehen, ein drittes gegenüber auf der Rabinstraße. „Bonner und Gäste sollen am Eingang zur Innenstadt wieder einen Ort mit Seele, einen urbanen Platz mit hoher Aufenthaltsqualität erhalten“ erklären die Macher von „Urban Soul“.

bonnpiazza4

Projektleiter Bastian Julius, Stadtbaurat Helmut Wiesner und Architekt Cornelius Wens (v.l.) freuen sich, dass es bald losgeht.

Foto:

Schwaiger

So entsteht hinter den Neubauten auf der Maximilianstraße eine regelrechte Piazza. Einzelhandel, Büros, Wohnungen, ein Hotel und Gastronomie prägen den neuen „Dreiklang für Bonn“ wie es Bastian Julius vom Investor „die developer“  nennt. Wer es nicht in die Ausstellung schafft, findet alles unter www.facebook.com/urbansoul.bonn