Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Auf 17.000 Quadratmetern: Hier wird Bonns neues Paketzentrum gebaut

Von
Vollautomatisch, moderner, schneller: Das neue Paketzentrum soll Arbeitsabläufe optimieren.
Vollautomatisch, moderner, schneller: Das neue Paketzentrum soll Arbeitsabläufe optimieren.
 Foto: DHL
Bonn –  

Nicht zuletzt dank Amazon und Co.: Der Paketversand boomt. Rund drei Millionen stellt die DHL täglich deutschlandweit zu. An Stoßtagen wie etwa Weihnachten sind es auch mal sieben Millionen pro Tag!

Bis 2015 will die Deutsche Post daher für 750 Millionen neue Logistikzentren entstehen lassen. Auch in Bonn-Nord fiel nun der Startschuss für einen solchen Bau.

Das bisherige Zentrum am Kaiser-Karl-Ring platzt aus allen Nähten. Dort müssen die Mitarbeiter die Pakete momentan noch per Hand sortieren. In der neuen mechanisierten Zustellbasis an der Friedrich-Wöhler-Straße wird das nicht mehr nötig sein - dort läuft künftig alles vollautomatisch.

„Dennoch werden die 115 Mitarbeiter alle im neuen Paketzentrum weiter beschäftigt“, so Postsprecher Dieter Pietruck (56). Der neue Bonner Standort wird rund 17.000 Quadratmeter Nutzfläche bieten.

Ab Juli soll die Halle fertig sein. „Der Technik-Einbau wird anschließend etwa drei Monate dauern. Danach soll das neue Zentrum dann spätestens zum Weihnachtsgeschäft in den Betrieb gehen“, so der Post-Sprecher.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Die Polizei setzte bei der Demo 2012 in Solingen Reizgas ein und stellte die Personalien der Demonstranten fest.
Aus Bonn und Solingen
Teilnehmer an Salafisten-Krawallen wurden zu Kämpfern in Syrien

In einem Bericht des Justizministeriums an den Rechtsausschuss des Landtags heißt es, das Innenministerium habe Erkenntnisse über 34 Personen, die vermutlich in den Dschihad gezogen seien.

SPD-Politiker Bernhard von Grüneberg in der Bonner Altstadt mit einer Demonstranten-Gruppe.
SPD-Politiker Bernhard von Grünberg
Was macht Felix mit den Nackedeis?

Huch – was macht den, SPD-Politiker Bernhard „Felix“ von Grünberg in der Bonner Altstadt mit den ganzen Nackedeis? Einfache Erklärung: „Ich habe am Sonntag eine neue Ausstellung im Frauenmuseum eröffnet.“

V. l.: Sigrid Leuer (war schon bei der Eröffnung dabei, Kellnerin Milena, Marie-Claire und David Boumaza, Kurt Balk, Werner Schalenberg, Mina und Rainer Abels.
Vor 21 Jahren starben 2 Gäste
„Café Korrekt“: 25-Jähriges mit einem weinenden Auge

Harald K. richtete im „Café Korrekt“ ein Flammeninferno an. Dabei kamen zwei Menschen zu Tode. Doch trotz allem machte der Gastronom weiter und feierte nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge 25-jähriges Jubiläum.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen