Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Anwohner in Angst: Tannenbusch: Wieder brennt ein Kinderwagen

Von
Königsberger Straße: An der H Kellertreppe wurde ein abgestellter Kinder-Buggy angezündet.
Königsberger Straße: An der H Kellertreppe wurde ein abgestellter Kinder-Buggy angezündet.
 Foto: Erhard Paul
Bonn –  

Die Horror-Serie reißt nicht ab: Wieder schürt ein brennender Kinderwagen in Tannenbusch die Angst! Tatort diesmal: ein Sieben-Parteien-Haus auf der Königsberger Straße, wo ein Unbekannter im Keller einen Buggy anzündete.

Die Feuerwehr wurde um 16.59 Uhr alarmiert. Als die Kräfte eintrafen, hatte ein Bewohner schon Schlimmeres verhindert. Er hatte den Kinderwagen rausgeschafft und seine Nachbarn gewarnt.

Aufatmen. Denn zu präsent sind noch die Brandstiftungen der letzten Wochen. Erst am 19. Juli wurde im Tannenbuscher Masurenweg bereits zum zweiten Mal ein Kinderwagen im Keller angezündet. 110 Bewohner waren in Gefahr, als lebensgefährlicher Qualm bis in die oberste Etage zog.

August 2011 brannten Kinderwagen in einem Hochhaus auf der Schlesienstraße, drei Kinder erlitten dabei schlimme Verbrennungen. Schlug der Kinderwagenzündler jetzt erneut zu?

„Der aktuelle Brand passt nicht ins Bild“, so Polizeisprecher Christian Schnur. Der Tatort liegt etwa zwei Kilometer entfernt und ist kein Hochhaus, wie in den anderen Fällen. Schnur: „Wir ermitteln derzeit wegen des Verdachts der Sachbeschädigung.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Mit diesem Bild fahndet die Polizei nach Detlef Witte.
Aus JVA Rheinbach getürmt
Entflohener Häftling ist der Hahnwald-Mörder

Der am Dienstagmittag aus der JVA Rheinbach entflohene Häftling ist der sogenannte „Hahnwald-Mörder“. Die Polizei fahndet nun nach dem verurteilten Killer.

Die Polizei sucht auch per Hubschrauber nach dem entflohenen Häftling.
Großfahndung nach Mörder
43-Jähriger aus der JVA Rheinbach geflohen

Der Mann ist am Mittag aus der JVA Rheinbach geflohen. Die Polizei appelliert an Auto- und Lastwagenfahrer keine Personen als Anhalter mitzunehmen.

Cambio-Kunden können auf Wagen am Juridicum zurückgreifen. Wie bei allen Anbietern gibt es Autos unterschiedlichster Größen.
Voll im Trend!
Bonn im Carsharing-Rausch

Fast täglich nutzt Therapeut Norbert Schlüpen die roten Stattauto-Flitzer – und das sogar für Fahrten zu Patienten. Er ist nicht der Einzige, der auf ein eigenes Auto verzichtet. Carsharing-Dienste boomen in Bonn, bieten inzwischen rund 100 Autos an.

Kinoprogramm
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen