Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

33-Jähriger Troisdorfer: Alle halten mich für den echten Gangnam-Psy

Von
Der Troisdorfer Bileg Udval ist dem echten Sänger „Psy“, der mit dem „Gangnam Style“ berühmt wurde, wie aus dem Gesicht geschnitten.
Der Troisdorfer Bileg Udval ist dem echten Sänger „Psy“, der mit dem „Gangnam Style“ berühmt wurde, wie aus dem Gesicht geschnitten.
 Foto: Becker

Die Geschichte von Bileg Udval (33) ist ganz schön abgefahren. Der Mann aus Troisdorf steht plötzlich im Rampenlicht , weil er der perfekte Doppelgänger ist:

Alle halten Udval für den Star-Rapper „Psy“ (35) aus Südkorea, der mit dem Song „Gangnam Style“ und seinem außergewöhnlichen Tanzstil auf der ganzen Welt erfolgreich ist.

So sieht der echte „Psy“ aus, der mit seinem Gangnam-Style“ weltweit berühmt wurde.
So sieht der echte „Psy“ aus, der mit seinem Gangnam-Style“ weltweit berühmt wurde.
 Foto: dpa

Das erste Mal stand Udval bei dem Besuch eines Kölner Konzertes im Blitzlichtgewitter mehrerer Fotografen. „Am Anfang war das ja noch alles ein riesiger Spaß, aber es wurde immer extremer. Auf einmal standen Jugendliche in der Bahn vor mir, die den Gangnam Style tanzten“, berichtete Udval.

Auf einer Firmen-Weihnachtsfeier eines Freundes in Troisdorf tauchte er während eines Auftritts der Belegschaft im perfekten „Psy-Look“ mit passendem Sakko, Sonnenbrille und feinen Schuhen auf und „niemand bemerkte, dass ich nur ein Doppelgänger bin. Die 300 geladenen Gäste tobten und standen auf den Stühlen. Selbst Tage später ging noch das Gerücht rum, dass der echte Psy dort aufgetreten ist.“

Der Troisdorfer Bileg Udval ist dem echten Sänger „Psy“, der mit dem „Gangnam Style“ berühmt wurde, wie aus dem Gesicht geschnitten.
Der Troisdorfer Bileg Udval ist dem echten Sänger „Psy“, der mit dem „Gangnam Style“ berühmt wurde, wie aus dem Gesicht geschnitten.
 Foto: Becker

Ein Gang durch die Bonner Innenstadt im „Psy-Dress“ brachte die letzte Gewissheit. „Es hat keine zwei Minuten gedauert, da standen die ersten Jugendlichen vor mir, um sich mit mir fotografieren zu lassen oder ein Autogramm zu ergattern.“

Man darf gespannt sein, wie die Geschichte weitergeht. Es hat sich bereits ein Fernsehsender aus der Mongolei – Bileg ist gebürtiger Mongole – gemeldet. „Und mir liegt ein Angebot einer Doppelgänger-Agentur vor“, sagt der Psy aus Troisdorf.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Ein Teil der Räder, die Mitte Mai letzten Jahres sichergestellt wurden.
250.000 Euro Beute
„Felgenbande“: Drei Jahre Knast für Haupt-Trio

Fette Beute machte eine Bande, die sich auf Felgen spezialisierte: Bei Autohändlern erbeuteten sie Reifen samt Felgen im Wert von 250.000 Euro.

In der Polizeiwache wurden die Welpen mit Wasser und Futter versorgt.
Einsatz in Tiefgarage
Polizei rettet süße Husky-Welpen aus Kofferraum

Es war ihr hilfloses Winseln und Jaulen, dass diese fünf Welpen rettete… Die Hunde, sie waren gefangen im Kofferraum eines ausländischen Wagens.

 Ein Bild aus glücklichen Tagen: Anna und Paul S. bei ihrer diamantenen Hochzeit im März 2014.
Selbstmord-Drama
Das tragische Ende einer großen Liebe

Über 60 Jahre bedingungslose, pure Liebe. Keine Affären, keine ständigen Streitereien, kein Nebeneinander her leben. Die wahre Liebes- und Lebensgeschichte von Paul S. und seiner Frau Anna (Namen geändert) klingt märchenhaft – und endete so tragisch.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen