Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

20.000 Euro Beute: Einbrecher karrten 200- Kilo-Tresor in Ford Ka weg

Von
Mit einem Ford Ka karrten die Einbrecher den 200-Kilo-Tresor weg.
Mit einem Ford Ka karrten die Einbrecher den 200-Kilo-Tresor weg.
 Foto: dpa (Symbolfoto)
Bonn/ Troisdorf –  

Das Quartett lockte das schnelle Geld. Mindestens 20.000 Euro Beute machten die Männer aus Bornheim und Troisdorf (26 bis 32) beim Einbruch in eine Spedition in Troisdorf. Doch das war für die Eigentümerin noch nicht alles. Ein Komplize der Bande legte Feuer im Firmengebäude, richtete 60.000 Euro Schaden an. Und dann starb auch noch am gleichen Tag der Ehemann des Opfers.

Mit einem Gullydeckel hatten sich die Täter Zugang zu dem Haus verschafft. Hier fanden sie den 200 Kilogramm schweren Tresor. Kurios: Den karrten die Einbrecher in einem kleinen Ford Ka weg, als der Versuch scheiterte, den Tresor aufzuflexen.

Um schließlich an das Geld zu gelangen (die Anklage geht sogar von 40.000 Euro Beute aus), ließen sich die Diebe von Bekannten helfen.

Die gehören übrigens zur berüchtigten Felgenklau-Bande (richteten 2011 fast 250.000 Euro Schaden an). Unter denen ist auch der spätere Brandstifter, der schon zu dreieinhalb Jahren Knast verdonnert wurde.

Vor Richter Hinrich de Vries und seiner Kammer müssen sich die Männer (wurden von der Felgenbande verpfiffen) im aktuellen Prozess nicht nur wegen schweren Diebstahls verantworten: In der Wohnung des 32-Jährigen fand die Polizei noch 46 Gramm verkaufsfertig abgepacktes Marihuana.
Prozess wird fortgesetzt.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Wer kennt diesen Mann?
Fahndung in Bonn
EC-Karten-Dieb: Wer kennt diesen Mann?

Ein EC-Karten-Dieb versuchte mit einer gestohlenen Karte in Bonn Geld abzuheben. Die Videoüberwachung beweist die Tat. Jetzt sucht die Polizei nach dem unbekannten Tatverdächtigen!

Das Gewusel von oben: Blau markiert den Weg für Radfahrer, Grün den für Fußgänger. Doch kaum jemand erkennt die Fußgängerspur, alles vermischt sich.
Am Stadthaus
Chaos-Kreuzung: Wie lange geht das noch gut?

Vor rund vier Wochen ging die Haltestelle Stadthaus wieder provisorisch in Betrieb, damals wurde auch der vorläufige Fußgängerweg umgestaltet. Seitdem herrscht bei vielen Verwirrung pur.

Herausforderung „Grüne Hölle“: Polizist Heinrich Müller-Aepfelbach (51) vom Bonner Team führt das Feld an.
24-Stunden-E-Bike-Rennen
Bonner rocken die „Grüne Hölle“

Beruflich jagen sie Verbrecher oder bekämpfen Brände. Kein Wunder also, dass dieses Quartett es auch mit der „Grünen Hölle“ aufnehmen konnte: Beim 24-Stunden-E-Bike-Rennen auf dem Nürburgring rockte es das Ding!

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Auf eine persönliche und individuelle Betreuung wird hier besonders viel Wert gelegt.

Für ein eigenständiges Leben auch im Alter sorgen in Köln die Seniorenhäuser der Cellitinnen zur hl. Maria.

Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen
Zur mobilen Ansicht wechseln