Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

20.000 Euro Beute: Einbrecher karrten 200- Kilo-Tresor in Ford Ka weg

Von
Mit einem Ford Ka karrten die Einbrecher den 200-Kilo-Tresor weg.
Mit einem Ford Ka karrten die Einbrecher den 200-Kilo-Tresor weg.
 Foto: dpa (Symbolfoto)
Bonn/ Troisdorf –  

Das Quartett lockte das schnelle Geld. Mindestens 20.000 Euro Beute machten die Männer aus Bornheim und Troisdorf (26 bis 32) beim Einbruch in eine Spedition in Troisdorf. Doch das war für die Eigentümerin noch nicht alles. Ein Komplize der Bande legte Feuer im Firmengebäude, richtete 60.000 Euro Schaden an. Und dann starb auch noch am gleichen Tag der Ehemann des Opfers.

Mit einem Gullydeckel hatten sich die Täter Zugang zu dem Haus verschafft. Hier fanden sie den 200 Kilogramm schweren Tresor. Kurios: Den karrten die Einbrecher in einem kleinen Ford Ka weg, als der Versuch scheiterte, den Tresor aufzuflexen.

Um schließlich an das Geld zu gelangen (die Anklage geht sogar von 40.000 Euro Beute aus), ließen sich die Diebe von Bekannten helfen.

Die gehören übrigens zur berüchtigten Felgenklau-Bande (richteten 2011 fast 250.000 Euro Schaden an). Unter denen ist auch der spätere Brandstifter, der schon zu dreieinhalb Jahren Knast verdonnert wurde.

Vor Richter Hinrich de Vries und seiner Kammer müssen sich die Männer (wurden von der Felgenbande verpfiffen) im aktuellen Prozess nicht nur wegen schweren Diebstahls verantworten: In der Wohnung des 32-Jährigen fand die Polizei noch 46 Gramm verkaufsfertig abgepacktes Marihuana.
Prozess wird fortgesetzt.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Mehrere Dutzend beschädigte und entwurzelte Bäume  wie hier am Frankenbad  zählte das Amt für Stadtgrün gestern.
Verheerende Bilanz
Bonn: Fünf Minuten Hagelsturm kosten Millionen!

Der Hagel-Hammer am Sonntagabend hat üble Folgen! Seit Montag Morgen ist in Bonn und der Region das große Aufräumen angesagt.

Bonn muss weiter wachsen.
Wegen Jobs, Wohnen und Kitas
FDP-Boss Joachim Stamp fordert: „Bonn muss größer werden!“

Bonn platzt aus allen Nähten – zu wenig Wohnraum, zu wenig Gewerbeflächen. Jetzt fordert Bonns FDP-Chef und Landtagsabgeordneter Joachim Stamp (45): Bonn muss größer werden! Heißt im Klartext: Eine Gebietsreform muss her.

Auf den Ausweichrouten besteht Stau-Gefahr. Auch auf der Kennedybrücke könnte es eng werden.
Bonner Baustellen!
Hier wird es für Nicht-Urlauber eng!

Alle Bonner müssen in der Ferienzeit jetzt ganz tapfer sein. Denn kaum hat die schulfreie Zeit begonnen, sprießen an allen Ecken Baustellen aus dem Boden. EXPRESS zeigt, an welchen Stellen es besonders eng wird:

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Auf eine persönliche und individuelle Betreuung wird hier besonders viel Wert gelegt.

Für ein eigenständiges Leben auch im Alter sorgen in Köln die Seniorenhäuser der Cellitinnen zur hl. Maria.

Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen
Zur mobilen Ansicht wechseln