Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

1400 Athleten dabei: Bonn-Triathlon: Magenschmerzen stoppten Olli nicht

Von
Sieger Oliver Stankmann.
Sieger Oliver Stankmann.
Foto: Thomas Banneyer
Bonn –  

3,8 Kilometer durch die Fluten des Rheins schwimmen, auf 60 Kilometern mit dem Rad die Hügel des Siebengebirges erklimmen und 15 Kilometer Laufen am Beueler Rheinufer – das waren die Herausforderungen für 1400 Athleten beim Bonn-Triathlon.

Doch ein Bonner ließ alle hinter sich: Vorjahres-Dritter Oliver Strankmann (25)! Und das trotz heftiger Magenschmerzen. „Die haben sich erst im Laufe des Wettbewerbs eingestellt“, erzählt der schnelle Olli nach seinem Zieleinlauf nach 3:03:02. „Ich hatte einige starke Läufer im Rücken, durfte nicht nachlassen.“

1400 Teilnehmer starteten beim 21. Bonn-Triathlon.
1400 Teilnehmer starteten beim 21. Bonn-Triathlon.
Foto: Thomas Banneyer

Bei den Damen erreichte Beate Görtz (41, Vierte 2010) den Spitzenplatz in 3:25:34.

Und auch für die Zigtausend Zuschauer war der Triathlon ein Erlebnis: „Unzählige Interessierte haben den Wettbewerb an der Strecke verfolgt“, so Triathlon-Sprecherin Christine Schlösser. „Der Standort an der Kennedybrücke scheint der Richtige zu sein. Wir sind sehr zufrieden – es gab keine größeren Störungen oder Unfälle.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Sie ist jung, bildschön und Mutter zweier kleiner Töchter – meuchelte Irina A. tatsächlich Oma Gretel mit 45 Messerstichen?
Mordfall Oma Gretel
Ist schöne Irina Weihnachten wieder zu Hause?

Vor einem guten Jahr war die mutmaßliche Mörderin vom Bonner Schwurgericht verurteilt worden. Jetzt hat der Bundesgerichtshof das „Lebenslänglich“ gegen die schöne Irina A. kassiert.

Diese Kornnatter fand der Mann auf dem Parkplatz.
Von Besitzer ausgesetzt
Mann (56) findet Schlange auf Wanderparkplatz

Eine ungewöhnliche Entdeckung machte am Donnerstagvormittag ein 56-jähriger Mann auf dem Wanderparkplatz Speckelstein in Rheinbach.

„Attila Black Passion“ (3) wurde offenbar vergiftet. Der Zuchtrüde gewann unter anderem bei der internationalen CACIB-Bundessiegerschau 2013 den ersten Platz.
Rottweiler lag tot im Garten
Zuchtrüde „Attila“ aus Hass vergiftet?

Rottweiler Attila hätte noch viele wertvolle Welpen zeugen sollen. Doch jetzt fand sein Besitzer den mit mehreren Preisen ausgezeichneten Deckrüden tot auf der Terrasse – offenbar vergiftet!

Anzeigen


Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel