Bayer 04 Leverkusen
Spielberichte und Hintergründe - hier gibt's alle wichtigen Informationen zu Bayer 04

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Was für eine Ehre: Irre! Leno steht auf Barcas Liste

Von
Hier entlang oder dort entlang? Bayer-Keeper Bernd Leno.
Hier entlang oder dort entlang? Bayer-Keeper Bernd Leno.
Foto: Herbert Bucco
Leverkusen –  

Für Bernd Leno ist das Interesse des FC Barcelona sicherlich eine Ehre. Für Bayer Leverkusen ist ein Weggang des 20-Jährigen „überhaupt kein Thema“ (Sportchef Rudi Völler).

Aber das der beste Klub der Welt den Bayer-Keeper überhaupt auf seiner Liste hat, ist bereits eine Sensation. Und zeigt, was für ein Ausnahmekeeper in Leverkusen zwischen den Pfosten steht.

Weil Barças Stammkeeper Víctor Valdés mit der Verlängerung seines bis 2014 datierten Vertrags zögert („Die Zeit wird zeigen, ob ich meine Karriere hier beende“), sondiert Sportdirektor Andoni Zubizarreta den Markt nach potenziellen Nachfolgern.

Auf seiner Einkaufsliste steht nach englischen Medienberichten neben Gladbachs Marc-André ter Stegen auch der Name Leno. Aber auch Wolfgang Holzhäuser stellte am Dienstag klar, dass ein Verkauf Lenos nicht infrage kommt.

„Das ist für uns kein Thema. Bernd hat bei uns einen Vertrag bis 2017. Und wir möchten, dass er ihn erfüllt“, sagt der Klubchef.

Leno bleibt. Erst einmal. Sollte Valdez aber tatsächlich Barça verlassen wollen, ginge der Poker um ihn spätestens im Winter 2013 richtig los.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bayer 04 Leverkusen
Neun Treffer in vier Spielen: Kießling ist in Top-Form.
Neun Treffer in vier Spielen
Kießling erklärt seinen Lauf

Stefan Kießling ist bei Bayer derzeit das „Tormonster“. In vier Pflichtspielen traf er neunmal! Nun erklärte er auch, warum es bei Bayer und ihm im Besonderen so gut läuft.

Roger Schmidt (r.) und Stefan Kießling haben nach dem Einzug in die Königskalsse gute Laune.
Alles Roger bei Bayer
„Wollen in Königsklasse nicht nur mitspielen“

Nach der beeindruckenden Vorstellung gegen Kopenhagen gab der neue Trainer Roger Schmidt sofort selbstbewusst neue Ziele aus.

(1): Die Autobahn 1, die später auf Stelzen an der BayArena langgeht. (2): Der Zubringer zur Autobahn 3, die am „Gallier-Dorf“ vorbei führt. Die Anwohner hier beschweren sich seit Jahren über den Lärm bei Heimspielen. (3): Hier geht’s zur maroden Rheinbrücke zwischen Leverkusen und Köln. (4): Haberland-Stadion, Trainingsplätze der Bayer-Profis, Parkplatz mit Platz für TV-Übertragungswagen
Tunnel-Lösung möglich
Teilabriss der BayArena erst mal vom Tisch

Eine zehnspurige Fahrbahn, die weiter über die Stelzen-Autobahn Richtung Dortmund führt, soll bis 2020 fertiggestellt sein. Aber was passiert dann mit der BayArena, die nur einen Steinwurf entfernt an der A1 liegt.

Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen
Aktuelle Bayer-Videos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook