Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Bayer 04 Leverkusen
Spielberichte und Hintergründe - hier gibt's alle wichtigen Informationen zu Bayer 04

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Umzug hinter das Tor: Verein erhöht Stehplatz-Angebot für Bayer-Fans

Der harte Kern der Bayer-Fans wird künftig wieder direkt hinter dem Tor stehen.
Der harte Kern der Bayer-Fans wird künftig wieder direkt hinter dem Tor stehen.
 Foto: Getty
Leverkusen –  

Gute Nachricht für alle Fans von Bayer Leverkusen: Der Verein erhöht ab der Saison 2013/2014 an die Zahl der Stehplätze für die Bayer-Fans um 1000 auf dann 3000. Damit kommt der Verein einem Wunsch seiner Anhänger nach.

„Wir sind immer wieder von Fan-Vertretern darauf angesprochen worden, dass es einen zusätzlichen Bedarf für 'Steher' gibt. Zudem werden die Stimmung im Stadion und auch der Support für unser Team deutlich zunehmen“, sagte Bayer-Boss Wolfgang Holzhäuser.

Mit dem vergrößerten Stehplatzangebot rücken die Fans auf der Nordtribüne auch wieder direkt hinter das Tor auf der Nordseite der BayArena. Bei einer Umfrage sei klar zum Ausdruck gekommen, dass speziell junge Stadionbesucher gern auf Stehplätzen hinter dem Tor für Stimmung sorgen wollen.

Der erweiterte Stehplatz-Bereich für die Werkself-Anhänger wird sich künftig in den Blöcken C, D und E befinden und bis einschließlich der Reihe 12 der heutigen Sitzplätze gehen.

„Wir haben dies auch statisch geprüft und dabei vonseiten der Behörden für das neue Konzept grünes Licht bekommen“, erläuterte Holzhäuser. Der Preis für eine Stehplatz-Jahreskarte werde „moderat“ von 160 (ermäßigt: 125) auf 170 Euro (ermäßigt: 135) erhöht.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bayer 04 Leverkusen
Hilbert hat geschoben, Vidal spielt den sterbenden Schwan. Es gibt Elfmeter.
Leverkusen verliert 0:3
Bayer geht unter, die Bayern zoffen sich

„Wenn man nur mit 90 Prozent auftritt, ist man gegen diese Mannschaft chancenlos“, sagte Weltmeister Christoph Kramer ehrlich.

Kießling nach der Schlappe in München, er hat zwei gute Chancen vergeben.
0:3-Niederlage
Bayer muss sich in München geschlagen geben!

Bayer 04 Leverkusen musste sich im Spitzenspiel gegen den FC Bayern geschlagen geben. Am Ende war für die Heimmannschaft sogar mehr als ein 3:0 möglich. Als Doppel-Torschütze glänzte wieder einmal ein Weltmeister.

EXPRESS-Kolumnist Reiner Calmund spricht sich für die Bayer-Taktik aus.
Reiner Calmund redet Klartext
„Heung-Min Son hat den Schuss nicht gehört“

Ich habe mich sehr gefreut, dass mein Ex-Klub Leverkusen die Königsklasse erreicht hat. Es klappte jetzt zum zehnten Mal seit der Neustrukturierung der Champions League in der Saison 1997/98.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Zur mobilen Ansicht wechseln