Bayer 04 Leverkusen
Spielberichte und Hintergründe - hier gibt's alle wichtigen Informationen zu Bayer 04

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Personalsorgen: Bayer bangt um Einsatz von Reinartz

Stefan Reinartz im Luftkampf mit Mario Götze.
Stefan Reinartz im Luftkampf mit Mario Götze.
 Foto: dpa
Leverkusen –  

Bayer Leverkusen bangt vor dem 62. West-Duell bei Borussia Mönchengladbach um den Einsatz von Stefan Reinartz. Der Doppel-Torschütze vom Wochenende bei der 2:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund ist durch eine Magen-Darm-Grippe geschwächt.

Definitiv nicht zur Verfügung steht Innenverteidiger Ömer Toprak (Gelbsperre). Für ihn könnte Manuel Friedrich ins Abwehrzentrum rücken.

Teamchef Sami Hyypiä sagte am Freitag, dass seine Mannschaft nach der Niederlage gegen den BVB etwas gutzumachen habe. „Es wird alles gut, wenn wir bis Ende der Saison so spielen wie in der zweiten Halbzeit gegen Dortmund“, sagte der Finne.

Von der imposanten Serie in Gladbach, wo die Bayer-Elf seit 24 Jahren nicht verloren hat, lässt sich Hyypiä nicht blenden. „Manchmal geht eine Serie zu Ende, so wie unsere Negativserie in München“, sagte der Teamchef.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Bayer 04 Leverkusen
Lob und Umarmungen für den Käpt’n: Teamkollege Wendell (r.) und Simon Rolfes.
Bayer-Kapitän wieder Leistungsträger
Käpt’n Rolfes träumt vom Pokalfinale

Im Spätherbst seiner Karriere holte sich Rolfes nicht nur Umarmungen der Teamkollegen, sondern auch Komplimente der Bayer-Verantwortlichen. Nun will der wieder erstarkte Kapitän ins Finale des DFB-Pokals.

Lars Bender ist gegen den Kaiserslautern nicht mit dabei.
Achtelfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern
Bayer Leverkusen ohne Bender und Son im Pokal

Ohne Nationalspieler Lars Bender und Heung-Min Son muss Bayer Leverkusen im Achtelfinale des DFB-Pokals am Dienstag (19.00 Uhr) gegen den 1. FC Kaiserslautern antreten.

Raus mit den Emotionen! Simon Rolfes sorgte für den Treffer des Tages.
Knappes 1:0
Leverkusen kämpft Freiburg nieder

Eine halbe Stunde nach dem Abpfiff umarmte Sportdirektor Rudi Völler (54) vor der Kabine einen glücklichen Simon Rolfes (33). Der Bayer-Kapitän ist im Spätherbst seiner Karriere für Leverkusen noch einmal Gold wert.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook