Bayer 04 Leverkusen
Spielberichte und Hintergründe - hier gibt's alle wichtigen Informationen zu Bayer 04

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Lob von Gegner Adler: Alle einig! Kießling muss zu Jogi

Von
Leverkusens Topstürmer Stefan Kießling (l.) ist in Galaform und steht mit nun schon zehn Toren an der Spitze der Torjägerliste...
Leverkusens Topstürmer Stefan Kießling (l.) ist in Galaform und steht mit nun schon zehn Toren an der Spitze der Torjägerliste...
 Foto: Bongarts/Getty Images
Leverkusen –  

Bing, bäng, Kießling. Zweierpack beim wunderbaren 3:0-Sieg gegen Hamburg, jetzt ist das Dutzend voll. Der 28-Jährige ist in der Form seines Lebens. Er führt die Torschützenliste an, mit 25 Treffern ist er der erfolgreichste Stürmer des Jahres 2012. Verdammt noch mal - jetzt muss doch endlich auch der Bundestrainer anrufen...

Joachim Löw (56) aber greift nicht zum Hörer. Und das geht Bayer-Chef Wolfgang Holzhäuser (62) gewaltig auf den Zeiger. „Stefan ist der beste deutsche Stürmer, daran gibt es keine Zweifel, ich kenne keinen Stürmer, der jeden Kopfball gegen Westermann gewinnt, jeden Ball hält und dann auch noch zwei Tore macht. Kießling hat es verdient, nominiert zu werden. Aber nicht als Notnagel, sondern als echte Alternative.“

Ob Löw angesichts der Sahneleistungen Kießlings langsam schwach wird? Er sagt: „Ich registriere seine guten Leistungen. Er ist nicht in Vergessenheit geraten.“ Aber warum holt er ihn dann nicht ganz einfach zurück?

„Kieß“ ist nicht der Spielertyp, den Löw sucht. Kein Kombinierer, keiner, der durch Schnelligkeit Räume aufreißt und den Gegner überrascht. Eher ein Wühler, Renner, Kämpfer und Knipser. Aber gegen Hamburg hat Kießling bewiesen, dass er mächtig dazugelernt hat.

Ein Klaps unter Freunden. Hamburgs Keeper René Adler schlägt Bayers Stürmer Stefan Kießling ab.
Ein Klaps unter Freunden. Hamburgs Keeper René Adler schlägt Bayers Stürmer Stefan Kießling ab.
 Foto: dpa

Und das hat sogar den Gegner beeindruckt. Bayers ehemalige Nummer eins René Adler (27) machte sich für seinen ehemaligen Mitspieler stark.

„Ich hoffe, dass ich dabei bin – und dass auch der »Kieß« dabei ist! Aber das ist ja immer ein leidiges Thema - wir sparen dem »Kieß« das heute mal auf. Mehr kann er nicht machen, als Woche für Woche die Dinger reinzuhauen und auf sich aufmerksam zu machen. Im Endeffekt liegt das alles nicht mehr in seiner Hand. Ich will jetzt auch gar keine Lanze brechen, aber ich glaube einfach, dass im Fußball Leistung honoriert und belohnt wird“. Starke Adler-Worte.

Jetzt muss nur noch Jogi weich werden. Und man hört aus seinem Umfeld, dass er daran denkt, Kießling für das Testspiel im Februar in Paris gegen Frankreich wieder zu nominieren.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bayer 04 Leverkusen
Faire Geste: Bayer-Trainer Roger Schmidt klatscht sich mit FC-Profi Kevin Wimmer ab.
Bayer Leverkusen
Die wundersame Wandlung des Roger Schmidt

Als der Coach von Salzburg nach Leverkusen kam, galt er als unnahbar. Doch mittlerweile ist Schmidt der Spielerflüsterer. Kein Wunder, dass die Bayer-Bosse den Vertrag mit ihm vorzeitig verlängern wollen

Julian Brandt feiert seinen Derby-Treffer.
Super-Tor im Derby
Bayer 04 Leverkusen: Lausbube Julian Brandt schießt sich in Löws Notizbuch

Erst 18 Jahre jung. Lausbubenlächeln, das das Herz jeder Schwiegermutter zum Schmelzen bringt. Gestatten: Julian Brandt. Bayers neuer Super-Bubi!

Kyriakos Papadoupulos hält sich die linke Schulter.
Bitteres Saison-Ende
Kyriakos Papadoupulos muss am Montag unters Messer

Der griechische Innenverteidiger hat sich im Derby gegen den FC eine schwere Schulterverletzung zugezogen und fällt mindestens drei Monate aus. Ein echtes Drama.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook