Bayer 04 Leverkusen
Spielberichte und Hintergründe - hier gibt's alle wichtigen Informationen zu Bayer 04

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Kießling oder Meier: Wer ballert am Samstag am besten?

Von
Duell der besten Torjäger der Bundesliga: Jubelt am Samstag Bayers Kießling nach einem Treffer gegen die Eintracht?
Duell der besten Torjäger der Bundesliga: Jubelt am Samstag Bayers Kießling nach einem Treffer gegen die Eintracht?
Foto: imago
Leverkusen –  

Es ist das nominelle Topspiel des Spieltags: Beim Duell Bayer 04 Leverkusen gegen Eintracht Frankfurt empfängt der Tabellenzweite den Vierten. Und es ist die Begegnung, die einfach Tore garantiert. Denn: In 55 Partien bisher im Oberhaus endete noch nie ein Spiel 0:0!

Kann Alex Meier am Samstag wieder einen Treffer bejubeln?
Kann Alex Meier am Samstag wieder einen Treffer bejubeln?
Foto: Getty

Dass diese fast unglaubliche Serie vor erwarteten 28.000 Zuschauern (darunter 2.600 aus Frankfurt) am Samstag ihre Fortsetzung finden könnte, dürfte wesentlich an zwei Spielern liegen: Bayer-Stürmer Stefan Kießling (12 Tore) und Eintrachts offensiver Mittelfeldmann Alexander Meier (11 Treffer) sind die besten Ballermänner der Liga.

Kießling (28), der gerne früh zuschlägt und schon sieben Mal zum 1:0 traf, geht das Duell mit viel Selbstvertrauen an: „Das Spiel wird nicht einfach. Aber mit unserer Heimstärke, ungemeinem Einsatz und unseren Fans im Rücken bin ich zuversichtlich, dass wir die drei Punkte holen.“

Auch sein Trainer Sascha Lewandowski ist optimistisch: „Von der Art und Weise wie die Mannschaft arbeitet, müssten wir eigentlich eine gute Rückrunde spielen. Sie hat die Frische wieder, das sieht gut aus.“

Für Klubboss Wolfgang Holzhäuser ist die Partie gegen den Verfolger ein „Sechs-Punkte-Spiel. Hier muss der Grundstein für unser Saisonziel gelegt werden.“

Aber auch Frankfurts Meier (30) ist obenauf und rechnet nicht mit einem Absturz des Aufsteigers wie noch 2011: „Absolut nicht! Wir haben andere Typen als damals. Und die sind hungrig!“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bayer 04 Leverkusen
Darf in Korea nur zugucken: Bayer Leverkusens Seung-Woo Ryu.
Nach Kopfstoß-Attacke
Seung-Woo Ryu auf Korea-Reise gesperrt

Nach seiner roten Karte im Test-Kick gegen Alemannia Aachen ist Leverkusens Seung-Woo Ryu (20) für drei Testspiele gesperrt worden.

Leverkusens Seung-Woo Ryu sah beim Spiel in Aachen die Rote Karte.
1:1 im Test gegen Aachen
Bayers Ryu: Nach dem Ausgleich gab’s Rot

Beim 1:1 bei Viertligist Alemannia Aachen enttäuschte die Werkself nicht nur sportlich. Der junge Südkoreaner Seung-Woo Ryu (20) hatte sich auch mental nicht im Griff – und flog vom Platz.

Werden in Südkorea gefeiert werden: Bayers Son (l.) und Ryu
Millionen-Reise
Bayer Leverkusens irrer Asien-Trip

Die Werkself plant nur drei Übernachtungen in Seoul. Aber für Bayer 04 Leverkusen geht es in Südkorea um Millionen.

Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen
Aktuelle Bayer-Videos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook