Bayer 04 Leverkusen
Spielberichte und Hintergründe - hier gibt's alle wichtigen Informationen zu Bayer 04

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Gegen Trondheim: Nikolaus-Geschenke für die Bayer-Fans

Von
Bayer-Sportdirektor Rudi Völler
Bayer-Sportdirektor Rudi Völler
Foto: Getty
Leverkusen –  

„Rudolph, the Red-Nosed Reindeer...“ Am Nikolaustag wird in der BayArena nicht nur besinnliche Musik zu hören sein, sondern der Klub von Rudolf Völler wird auch einige Geschenke an die Anhänger verteilen.

Das Heimspiel in der Europa League gegen Trondheim (Bayer bleibt definitiv Gruppenzweiter, Rosenborg ist schon ausgeschieden) ist bedeutungslos, da öffnen Völler und Co. den Geschenkesack.

Alle Fans, die das Dauerkartenmodell 2 erworben haben und ins Stadion gehen, erhalten einen Fan-Schal mit der Aufschrift „Wir für Euch – Ihr für uns“. Außerdem bietet die Bayer-Gastronomie eine Happy Hour an. Von 19.30 bis 20.30 Uhr werden alle Getränke vergünstigt ausgeschenkt.

Der Oberrang wird nicht geöffnet, so dass alle Zuschauer im Unterrang sitzen. Zudem lädt Bayer befreundete Vereine ein. Der Klub hofft so auf über 13.000 Fans. Und die werden eine junge Elf sehen. Statt den Stammspielern, die in der Liga für Furore sorgen, kommen Spieler wie Sam und Fernandes zum Einsatz.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bayer 04 Leverkusen
2011 trug Torjäger Stefan Kießling noch den TelDaFax-Aufdruck.
Nach TelDaFax-Schock
Muss Bayer Leverkusen jetzt Stars verkaufen?

Schock: Bayer Leverkusen muss den Gläubigern des 2011 pleitegegangenen Billig-Stromanbieters TelDaFax inklusive Zinsen 18,5 Millionen Euro früherer Sponsorengelder zurückzahlen! Muss der Verein nun Stars verkaufen?

Kyriakos Papadopoulos (Leverkusen) jubelt mit Hakan Calhanoglu.
Champions League
2:0 gegen St. Petersburg! Leverkusen darf aufs Achtelfinale hoffen

Danke, Papa! Joker Papadopoulos köpft Leverkusen mit dem 2:0 gegen St. Petersburg an die Spitze.

Der Stromanbieter Teldafax war zwischen 2007 und 2011 Sponsor bei Bayer Leverkusen.
Urteil im Teldafax-Prozess
Gericht: Bayer Leverkusen muss 16 Millionen Euro zurückzahlen

Im Millionen-Prozess zwischen Bayer Leverkusen und der insolventen Teldafax-Gruppe hat das Landgericht Köln heute entschieden: Bayer muss nach EXPRESS-Informationen 16 Millionen Euro plus Zinsen in die Konkursmasse zahlen.

Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen
Aktuelle Bayer-Videos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook