Bayer 04 Leverkusen
Spielberichte und Hintergründe - hier gibt's alle wichtigen Informationen zu Bayer 04

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Christa Dahler: Spielerberaterin schnappte Bayer Supertalent Sarr weg

Dortmunds Marian Sarr (r.), gegen Kölns Stefan Maierhofer.
Dortmunds Marian Sarr (r.), gegen Kölns Stefan Maierhofer.
 Foto: imago sportfotodienst
Leverkusen –  

In Deutschland gibt es 426 lizensierte Spielervermittler. 425 sind Männer. Die einzige Frau heißt Christa Dahler. Sie arbeitet in einer Steuerkanzlei in Essen. Fotos von ihr gibt es nicht. Nur in Leverkusen ist die geheimnisvolle Dame bestens bekannt. Sie hat Bayer das Supertalent Marian Sarr (17) weggeschnappt.

Der junge Verteidiger hatte nach Leverkusener Version einen Vertrag bis 2016. Den wollte er nicht erfüllen. Seine Eltern, Frau Dahler und der Spielervermittler Jürgen Rehberg, einst Jugendscout bei Schalke 04, drängten auf einen Wechsel zu Borussia Dortmund.

Bayer legte sein Veto ein: Zwecklos. Beim Testspiel des BVB am Montag beim 1. FC Köln kickte Sarr bereits für Dortmund.

Die Sache liegt nun beim Kontrollausschuss des DFB. Der muss klären, ob Sarr und seine Berater einen geltenden Vertrag gebrochen haben. Bayer-Klubchef Wolfgang Holzhäuser beklagt eine immer „größere Macht“ der Berater.

Dabei betont er aber, dass sich Dortmund im Falle Sarr absolut sauber verhalten habe: „Klubchef Hans-Joachim Watzke hat mir klar gesagt, dass er dem Wechsel Sarrs nur zustimmen werde, wenn zwischen den Klubs alles in Ordnung ist. Das war der Fall. Das Problem war ja nicht der BVB, sondern die Berater des Spielers.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bayer 04 Leverkusen
Elf Tore erzielte Milik in dieser Saison bereits.
Ajax zieht Kaufoption
Milik verlässt Bayer Leverkusen in Richtung Amsterdam

Arkadiusz Milik verlässt Bayer Leverkusen. Der polnische Nationalstürmer wechselt dauerhaft zum niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam.

Nach dem Elfer-Drama in Madrid: Kießling ist von den Teamkollegen Emir Spahic (r.) und Gonzalo Castro kaum zu trösten.
Bayer-Stürmer im Interview
Kießling erklärt seine Tränen von Madrid

Der Leverkusener Publikumsliebling ist derzeit eher ein Torjäger außer Dienst. Warum dies so ist und weshalb er nach dem Achtelfinal-Aus bittere Tränen verdrückt hat, erklärt „Kies“ erstmals im großen EXPRESS-Interview.

Ömer Toprak wird vorerst nicht für die Türkei spielen.
Leverkusener sagt Länderspielteilnahme ab
Ömer Toprak: „Töre hat mit meinem Leben gespielt“

Klare Worte von Ömer Toprak! Der Innenverteidiger von Bayer Leverkusen hat sich erstmals zur „Pistolen-Affäre“ in der türkischen Nationalmannschaft geäußert und seine Absage für die anstehenden Länderspiele verteidigt.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook