Bayer 04 Leverkusen
Spielberichte und Hintergründe - hier gibt's alle wichtigen Informationen zu Bayer 04

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Bitteres Jahr 2012: Rücken-Nerv legt Sam zum 5. Mal lahm

Von
Sam musste in Hannover nur 17 Minuten nach seiner Einwechslung wieder raus.
Sam musste in Hannover nur 17 Minuten nach seiner Einwechslung wieder raus.
Foto: picture alliance / Sven Simon
Leverkusen –  

Wenn er spielt, dann meistens spektakulär. In seinen sechs Bundesligaspielen in dieser Saison erzielte Leverkusens Sidney Sam vier Tore, schöne dazu. Wenn er denn mal spielt ...
... denn oft genug musste der 24-jährige Dribbler 2012 verletzungsbedingt passen. Rätsel Sam. Zum wiederholten Mal in diesem Jahr ist er verletzt.

Nach seiner Einwechslung bei der unnötigen 2:3-Niederlage in Hannover musste Sam nach nur 17 Minuten Einsatz wieder angeschlagen raus. „Das ist wirklich ein Seuchenjahr. Die Verletzungen werfen einen immer wieder zurück. So viel Verletzungspech hatte ich noch nie in meiner Karriere“, sagte am Montag Sam dem EXPRESS.

Immerhin weiß der Offensivmann jetzt, warum er zum fünften Mal in diesem Jahr mit einer Oberschenkelverletzung ausfällt: „Das kommt vom Rücken her, wo ich einen eingeklemmten Nerv habe. Und der strahlt wohl auf den Oberschenkel aus“, erklärt der Bayer-Profi, bei dem gestern erneut ein MRT gemacht wurde.

Seine Pechsträhne fing im Januar direkt im Trainingslager in Portugal an, wo sich Sam ohne gegnerischen Einfluss einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen hatte. Anfang Februar, im Heimspiel gegen Stuttgart, erlitt er dann einen Muskelbündelriss im Oberschenkel – ebenfalls nur Minuten nach seiner Einwechslung.

Und so ist seine Bilanz im Jahr 2012 bitter: Sam lief nur in sieben Bundesliga- , zwei Pokal- und drei Europa-League-Spielen auf.

Und es wird keines mehr dazukommen! „Ich soll kein Risiko mehr eingehen und werde individuell trainieren. Das Jahr ist für mich daher gelaufen“, erklärt Sam und schiebt hinterher: „Mein Ziel ist das Trainingslager im Januar. Dann bin ich fit. 2013 greife ich wieder richtig an.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bayer 04 Leverkusen
Flugeinlage von Bayers Emir Spahic und Frankfurt-Keeper Timo Hildebrand.
1:1 gegen Frankfurt
Bellarabi erlöst Leverkusen

Durchatmen, abhaken: Bayer Leverkusen verabschiedte sich mit einem 1:1 gegen Eintracht Frankfurt in die Winterpause.

Nach dem Abpfiff ein Herz und eine Seele: Stefan Kießling (l.) und Trainer Roger Schmidt.
Treffer gegen Hoffenheim
Stefan Kießling: Nach seinem Siegtor verschwand er heimlich

Stefan Kießling hatte keine Lust, noch mal mit der Vergangenheit (Phantomtor 2013) und seiner ersten Rückkehr zum „Tatort“ konfrontiert zu werden.

Stefan Kießling bejubelt seinen Siegtreffer.
1:0 gegen Hoffenheim
Nach Phantomtor-Pfiffen: Kießling trifft und lässt Bayer jubeln

Ausgerechnet Stefan Kießling hat 14 Monate nach seinem Phantomtor seiner Mannschaft beim Wiedersehen zwischen 1899 Hoffenheim und Bayer Leverkusen zum Sieg verholfen.

Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook