Bayer 04 Leverkusen
Spielberichte und Hintergründe - hier gibt's alle wichtigen Informationen zu Bayer 04

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Bis 2016: Boenisch verlängert Vertrag

Sebastian Boenisch (r.) im Zweikampf mit Dortmunds Jakub Blasczykowski.
Sebastian Boenisch (r.) im Zweikampf mit Dortmunds Jakub Blasczykowski.
 Foto: dpa
Leverkusen –  

Bayer Leverkusen hat den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Boenisch (26) verlängert. Der Pole unterschrieb bis zum Jahr 2016.

Somit belohnt Bayer den zweikampfstarken Defensivmann für seine zuletzt guten Leistungen. Boenisch stieß erst im November zur Werkself. Nachdem sich die beiden Außenverteidiger Michal Kadlec und Daniel Schwaab schwer verletzten, verpflichtete Leverkusen den seinerzeit vereinslosen Linksverteidiger. "Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich die Verantwortlichen bei Bayer 04 von meinen Qualitäten überzeugen konnte", sagt der 26-Jährige, "Ich fühle mich in Leverkusen sehr wohl und möchten den Verein unterstützen, in den kommenden Jahren die angestrebten Ziele zu erreichen."

Auch die Bayer-Bosse freuen sich über die weitere Zusammenarbeit. "Es war beeindruckend, wie schnell Sebastian auch nach einer so langen Zeit ohne Spielpraxis wieder ein beachtliches Niveau erreicht hat. Er hat uns in einer schwierigen Situation geholfen und sich dabei den Respekt aller erarbeitet", so Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bayer 04 Leverkusen
Nach dem Elfer-Drama in Madrid: Kießling ist von den Teamkollegen Emir Spahic (r.) und Gonzalo Castro kaum zu trösten.
Bayer-Stürmer im Interview
Kießling erklärt seine Tränen von Madrid

Der Leverkusener Publikumsliebling ist derzeit eher ein Torjäger außer Dienst. Warum dies so ist und weshalb er nach dem Achtelfinal-Aus bittere Tränen verdrückt hat, erklärt „Kies“ erstmals im großen EXPRESS-Interview.

Ömer Toprak wird vorerst nicht für die Türkei spielen.
Leverkusener sagt Länderspielteilnahme ab
Ömer Toprak: „Töre hat mit meinem Leben gespielt“

Klare Worte von Ömer Toprak! Der Innenverteidiger von Bayer Leverkusen hat sich erstmals zur „Pistolen-Affäre“ in der türkischen Nationalmannschaft geäußert und seine Absage für die anstehenden Länderspiele verteidigt.

Bayer-Geschäftsführer Michael Schade
Fan-Ausschreitungen bei zwei Spielen
Bayer 04 muss 13.000 Euro Strafe zahlen

Geldstrafe für Bayer 04 Leverkusen! Der Klubs muss für Fehlverhalten seiner Fans bei den Partien gegen Wolfsburg und in Augsburg 13.000 Euro an den DFB zahlen.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook