Bayer 04 Leverkusen
Spielberichte und Hintergründe - hier gibt's alle wichtigen Informationen zu Bayer 04

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Bis 2016: Boenisch verlängert Vertrag

Sebastian Boenisch (r.) im Zweikampf mit Dortmunds Jakub Blasczykowski.
Sebastian Boenisch (r.) im Zweikampf mit Dortmunds Jakub Blasczykowski.
Foto: dpa
Leverkusen –  

Bayer Leverkusen hat den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Boenisch (26) verlängert. Der Pole unterschrieb bis zum Jahr 2016.

Somit belohnt Bayer den zweikampfstarken Defensivmann für seine zuletzt guten Leistungen. Boenisch stieß erst im November zur Werkself. Nachdem sich die beiden Außenverteidiger Michal Kadlec und Daniel Schwaab schwer verletzten, verpflichtete Leverkusen den seinerzeit vereinslosen Linksverteidiger. "Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich die Verantwortlichen bei Bayer 04 von meinen Qualitäten überzeugen konnte", sagt der 26-Jährige, "Ich fühle mich in Leverkusen sehr wohl und möchten den Verein unterstützen, in den kommenden Jahren die angestrebten Ziele zu erreichen."

Auch die Bayer-Bosse freuen sich über die weitere Zusammenarbeit. "Es war beeindruckend, wie schnell Sebastian auch nach einer so langen Zeit ohne Spielpraxis wieder ein beachtliches Niveau erreicht hat. Er hat uns in einer schwierigen Situation geholfen und sich dabei den Respekt aller erarbeitet", so Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bayer 04 Leverkusen
Bayers Son (l.) rennt Seouls Sin Je-Hyuck weg.
Testspiel gegen FC Seoul
2:0 für LeverkuSON vor 47.000 Fans!

Bayer 04 gewann im Rahmen seiner Südkorea-Reise am Mittwoch ein Testspiel beim Erstligisten FC Seoul verdient mit 2:0. Besonders umjubelt wurde dabei Bayers Koreaner Heung-Min Son.

Son’ Wahnsinn schon am Flughafen in Seoul: Heung-Min inmitten seiner koreanischen Fangemeinde
Korea-Tripp
Selfie-Wahnsinn um die Bayer-Stars

Die Bayer-Spieler wurden mit viel Aufregung erwartet. Besonders Sturmstar Heung-Min Son verehren die Koreaner wie einen Popstar.

Darf in Korea nur zugucken: Bayer Leverkusens Seung-Woo Ryu.
Nach Kopfstoß-Attacke
Seung-Woo Ryu auf Korea-Reise gesperrt

Nach seiner roten Karte im Test-Kick gegen Alemannia Aachen ist Leverkusens Seung-Woo Ryu (20) für drei Testspiele gesperrt worden.

Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen
Aktuelle Bayer-Videos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook