Bayer 04 Leverkusen
Spielberichte und Hintergründe - hier gibt's alle wichtigen Informationen zu Bayer 04

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ausgebootete als Notnagel: Bayer-Boykott gegen Jogis USA-Trip?

Von
Bayers Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser in der BayArena im intensiven Austausch mit Sportdirektor Rudi Völler.
Bayers Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser in der BayArena im intensiven Austausch mit Sportdirektor Rudi Völler.
 Foto: Bucco
Leverkusen –  

Zehn Bayer-Profis sind in dieser Woche für ihre Nationalteams im Einsatz. Das macht die Trainings-Arbeit für das Trainer-Duo Sami Hyypiä/Sascha Lewandowski vor dem Derby am Samstag in Gladbach nicht leichter.

„Wir haben alle Spieler abgestellt und stehen zu unserer Abstellungspflicht“, sagt Bayers Klubboss Wolfgang Holzhäuser, der wegen der allgemeinen Absagenflut für das Frankreich-Spiel etwas Mitleid mit Jogi Löw hat: „Der Bundestrainer braucht solche Spiele gegen starke Gegner, und das Spiel in Frankreich ist genau so eines. Es ist richtig, jetzt in Frankreich zu spielen.“

Ganz anders sieht dies Holzhäuser aber bei der Länderspiel-Tour durch die USA Ende Mai, Anfang Juni. Die Nationalspieler aus München und Dortmund werden dann aller Voraussicht nach fehlen.

Löw würde für den Fall wohl mehrere Bayer-Spieler berufen – sehr zum Verdruss von Holzhäuser: „Ich sehe bei der USA-Tour überhaupt keine Notwendigkeit. Was die A-Nationalmannschaft angeht, werden mit Ausnahme von zwei Spielern ja bisher unsere Spieler ignoriert. Sollten dann aber für die Reise drei, vier oder sogar fünf Spieler von uns nominiert werden, hätte ich dafür kein Verständnis.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bayer 04 Leverkusen
In seinem Brief sagt Michael Schade, die, die Pyrotechnik zünden und Gegner „unflätig diffamieren“ seien keine echten Fans.
Kommentar zum Bayer-Chef
„Schade geht den richtigen Weg“

„Bayer-Chef Michael Schade hat den Dialog mit seinen »Krawallmachern« und »Hirnlosen« beendet. Und das ist richtig so.“ Ein Kommentar von Thomas Gassmann.

Leverkusens Boss Schade kündigt Dialog auf und will das Fan-Budget kürzen.
Bayer Leverkusen
Schade will harte Kante gegen Chaoten-Fans

Der Pyro-Skandal von Augsburg und das beschämende Plakat beim Champions-League-Sieg über Atlético Madrid (1:0) haben Folgen. Bei Bayer Leverkusen tobt der Fan-Krieg. Zuerst meldete sich Geschäftsführer Michael Schade.

Lob und Umarmungen für den Käpt’n: Teamkollege Wendell (r.) und Simon Rolfes.
Bayer-Kapitän wieder Leistungsträger
Käpt’n Rolfes träumt vom Pokalfinale

Im Spätherbst seiner Karriere holte sich Rolfes nicht nur Umarmungen der Teamkollegen, sondern auch Komplimente der Bayer-Verantwortlichen. Nun will der wieder erstarkte Kapitän ins Finale des DFB-Pokals.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook