l

Basketball
Neuigkeiten, Interviews, Bilder und Berichte über die Baskets Bonn, der BBL und der NBA.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Playoffs zum Greifen nah: Riesen-Sprung auf Tabellen-Platz 9

Von

Bremerhaven –  

Die Krallen der Eisbären waren eingefahren. Beim deutlichen 90:75-Erfolg ließen unsere Bonner Riesen die Raubtiere aus Bremerhaven im fünften Jahr in Folge wie Teddybären aussehen.

Ihr Aufbau-Ass Stanley Burrell (28) wurde von Defensiv-Künstler David McCray (26) von Anfang an an die Kette gelegt, so dass er sich nicht wie beim Hinspiel in Bonn (100:87) entfalten konnte.

Aber auch offensiv gaben die Baskets den Ton an, führten nahezu die komplette Spielzeit und setzten sich dank drei Dreiern in Serie von Topscorer Robert Vaden (27, 18 Punkte) im Schlussviertel deutlich ab.

Trainer Mike Koch: „Spielentscheidend war sicher der 14:0-Lauf beim Stand von 65:61. Da haben wir den Sack zugemacht. Ich finde aber, dass wir das ganze Spiel über sehr clever agiert haben.“

Genau! Denn als das Spiel in den Schlussminuten schon entschieden war, rangen die Bonner den Eisbären auch noch den direkten Vergleich ab. Sie machten in der Tabelle einen Riesen-Satz: Von Platz 13 auf Position 9! Die Playoffs sind wieder zum Greifen nah! Nach einem Sieg am Samstag (19 Uhr) in Würzburg würde sogar Platz 7 winken.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Basketball
Zu ihm blicken Pänz auf: Dirk Nowitzki ist Schirmherr des Projekts „BasKidball“ für junge Basketballer.
Nowitzki-Besuch
Leverkusen: Zwerge fragen, Riese Dirkules antwortet

Dirk Nowitzki warf mit Rheinland-Kids ganz locker ein paar Körbe in der Wolfgang-Opladen-Halle. Und: Der Riese beantwortete dazu auch geduldig die Fragen der Zwerge. EXPRESS präsentiert die Highlights der Kinderfragerunde.

Nowitzki hatte Spaß beim Training mit den Kindern des Projekts „BasKidball“ – an der Theodor-Wuppermann-Schule in Leverkusen wurde unter Dirks Anleitung gedribbelt und geworfen.
"Dirkules" in Leverkusen und Köln
Kinder singen ein Hoch auf Dirk Nowitzki

Tag zwei für die Dallas-Riesen um Dirk Nowitzki (36) in Köln. Nachdem sich die Basketballer am Sonntagabend noch ein gemütliches Abendessen in der Altstadt gönnten, wurde am Montagmorgen ordentlich geschwitzt.

7.19 Uhr: Landung Köln/Bonn: Die Boing 767 von Mavericks-Besitzer Mark Cuban brachte die Stars aus Dallas nach Köln/Bonn. Mit dem Bus der FC-Cheerleader ging’s ins Hotel am Dom.
Einfach cool, diese Mavericks
Der verrückte Tag von Nowitzki und Co. in Köln

Nowitzki ruft – seine Kumpels fliegen ein - das ist ganz großes Kino! Wir haben die Dallas Mavericks einen Tag lang begleitet und erlebten äußerst lässige Superstars.

Aktuelle Sportvideos
Alle Videos