Basketball
Neuigkeiten, Interviews, Bilder und Berichte über die Baskets Bonn, der BBL und der NBA.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Playoffs zum Greifen nah: Riesen-Sprung auf Tabellen-Platz 9

Von

Bremerhaven –  

Die Krallen der Eisbären waren eingefahren. Beim deutlichen 90:75-Erfolg ließen unsere Bonner Riesen die Raubtiere aus Bremerhaven im fünften Jahr in Folge wie Teddybären aussehen.

Ihr Aufbau-Ass Stanley Burrell (28) wurde von Defensiv-Künstler David McCray (26) von Anfang an an die Kette gelegt, so dass er sich nicht wie beim Hinspiel in Bonn (100:87) entfalten konnte.

Aber auch offensiv gaben die Baskets den Ton an, führten nahezu die komplette Spielzeit und setzten sich dank drei Dreiern in Serie von Topscorer Robert Vaden (27, 18 Punkte) im Schlussviertel deutlich ab.

Trainer Mike Koch: „Spielentscheidend war sicher der 14:0-Lauf beim Stand von 65:61. Da haben wir den Sack zugemacht. Ich finde aber, dass wir das ganze Spiel über sehr clever agiert haben.“

Genau! Denn als das Spiel in den Schlussminuten schon entschieden war, rangen die Bonner den Eisbären auch noch den direkten Vergleich ab. Sie machten in der Tabelle einen Riesen-Satz: Von Platz 13 auf Position 9! Die Playoffs sind wieder zum Greifen nah! Nach einem Sieg am Samstag (19 Uhr) in Würzburg würde sogar Platz 7 winken.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Basketball
Shaquille O'Neal (li.) leistet seinen Schwur als Reserve-Cop. „Shaq“.
Ex-Basketball-Superstar
Shaquille O'Neal (42) wird Polizist

Der viermalige NBA-Champion Shaquille O'Neal soll bald für die Sicherheit auf Floridas Straßen sorgen. Der Basketball-Star leistete jetzt seinen Schwur als Reserve-Cop „Shaq“.

Bei der Hochzeit: Dirk und seine Jessica
Bunte berichtet
Dirk Nowitzki wird zum zweiten Mal Vater

Nowitzkis Tochter Malaika (1) war am 24. Juli 2013 zur Welt gekommen. Nowitzki (36) hat stets betont, dass er und seine zwei Jahre jüngere Frau sich mehrere Kinder wünschen.

Dirk Nowitzki (l.) gegen Jeff Green.
Gegen Memphis Grizzlies
Dirk Nowitzki beim Dallas-Sieg einmal mehr die große Stütze

Als es bei Play-off-Kandidat Memphis Grizzlies kurz vor Schluss eng wurde, sorgte „Big D“ fast im Alleingang für den 103:95-Sieg seiner Dallas Mavericks.

Aktuelle Videos