Basketball
Neuigkeiten, Interviews, Bilder und Berichte über die Baskets Bonn, der BBL und der NBA.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Niederlage für die Baskets: Mission Halbfinale fehlgeschlagen

Von
Der Bamberger Marcus Slaughter (l) kann den Bonner Talor Battle nicht stoppen.
Der Bamberger Marcus Slaughter (l) kann den Bonner Talor Battle nicht stoppen.
Foto: dpa
Bonn –  

Mission Halbfinale fehlgeschlagen. Die Telekom Baskets verlieren das entscheidende Spiel gegen Bamberg mit 82:84 und scheiden im Viertelfinale der Playoffs aus. Am Ende war es eine ganz knappe Entscheidung.

Der Druck war immens. Dieses Spiel mussten die Telekom Baskets aus Bonn unbedingt gewinnen, wenn sie noch eine Chance auf das Halbfinale in den Playoffs haben wollten. Es stand 2:1 nach Spielen für Bamberg. Deshalb forderte Coach Mike Koch vor dem Match: von der ersten Minuten an richtig Gas geben. Ein Fehlstart wie bei den letzten Aufeinandertreffen durfte es diesmal nicht geben.

Die Baskets hörten auf ihren Trainer. Vor allem Dank Tony Gaffney blieben die Bonner an Brose Basket aus Bamberg dran. Der Center erzielte sechs der ersten acht Baskets-Punkte. Nach acht Minuten ging Bonn sogar in Führung – am Ende des ersten Viertels stand es 19:17 für Bonn.

Zwischenspurt

Mitte des zweiten Viertels zeigte dann Bamberg, warum sie zu den absoluten Topteams der Liga gehören. Die Mannschaft legte Bamberg einen Zwischenspurt hin und zog mit acht Punkten davon – 38:30. Als die Teams in die Halbzeitpause gingen, führte Bamberg mit 44:38.

Zu Beginn des dritten Viertels folgte eine famose One-Man-Show von Anthony Tucker. Zwölf Punkte erzielte der Bamberger hintereinander, Bonn keinen einzigen. Zwischenzeitlich führte Bamberg sogar mit 20 Punkten, das Spiel schien gelaufen zu sein.

Kämpferherz

Doch die Bonner Jungs bewiesen Kämpferherz. Angefeuert von 5000 Fans holten sie Punkt für Punkt auf, kamen wieder zurück ins Spiel.

17 Sekunden vor Ende des Spiels führte Bamberg mit 83:79. Benas Veikalas setzte zum Sprung an, verwandelte einen Dreipunktewurf. Auf der anderen Seite wird der Bamberger Anton Gavel gefoult.   Er verwandelt einen seiner beiden Freiwürfe. Es steht 84:82 für Bamberg.

Angriff Bonn, nur noch wenige Sekunden zu spielen. Wieder ist es Viekalas, der Verantwortung übernimmt. Er wirft von der Dreipunktelinie, der Ball verfehlt das Ziel. Bamberg steht im Halbfinale.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Basketball
Wie Air Jordan und Julius Erving
Erst zum dritten Mal geschafft – Dunk von der Freiwurflinie

Shelby McEwen geht noch zur Highschool, muss inzwischen aber in einem Atemzug mit Michael Jordan und Julius Erving genannt werden.

Der Film „Der perfekte Wurf“ mit Dirk Nowitzki kommt Mitte September in die Kinos.
Hier exklusiv den Trailer sehen
Dirk Nowitzki - Eine packende Erfolgsgeschichte

Wer von Dirk Nowitzki fasziniert ist, muss im September ins Kino gehen. Dokumentarfilm-Regisseur Sebastian Dehnhardt hat den Basketballer über ein Jahr lang begleitet. Wir präsentieren exklusiv einen Trailer zum Film.

RheinStars – FC Bayern
Poldi und Schweini sind heiß auf den Basketball-Kracher

Köln gegen die Bayern. Da gibt's in der kommenden Saison nicht nur wieder in der Fußball-Bundesliga, sondern auch auf dem Basketball-Parkett. Zwei Kicker freuen sich ganz besonders drauf.

Aktuelle Sportvideos
Alle Videos