Basketball
Neuigkeiten, Interviews, Bilder und Berichte über die Baskets Bonn, der BBL und der NBA.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Baskets schlagen Bamberg: Auf dem Parkplatz ein Bier auf den Super-Sieg

Tony Gaffney schließt ein Fast-Break mit einem Slam-Dunk ab. Sein Gegenspieler dreht entnervt ab.
Tony Gaffney schließt ein Fast-Break mit einem Slam-Dunk ab. Sein Gegenspieler dreht entnervt ab.
Foto: imago
Bonn –  

Nach dem unglaublichsten Basketballkrimi der aktuellen BBL-Saison gönnten sich Mike Koch, Jared Jordan und Talor Battle auf dem Parkplatz erst mal ein Bier.

Frenetisch wurde jeder einzelne Spieler von den 30 mitgereisten Baskets-Fans gefeiert, sobald er nach dem 75:74-Sensationssieg im ersten Playoff-Viertelfinalspiel aus den Katakomben der Bamberger Stechert Arena kam.

Jordan konnte das Bier gut gebrauchen: Seine Hände zitterten noch, alles hatte der Aufbau-Zauberer über 37 Minuten für sein Team gegeben. 16 Punkte und sieben Assists sprangen dabei für ihn raus. Der umjubelte Siegkorb gelang allerdings Benas Veikalas, der einen vergebenen Korbleger von Talor Battle mit der Schlusssirene in den Korb tippte.

„Erst hatte Jared einen guten Blick von der Dreierlinie, hat aber nicht getroffen. Dann hatte Talor eigentlich einen freien Weg zum Korb, aber sein Ball sprang auch raus! Ich war einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort“, erklärte Matchwinner Veikalas dem EXPRESS die entscheidende Aktion.

Die Revanche für das verlorene Pokalfinale war mehr als geglückt! Schließlich schafften die Baskets es als erstes Team seit den Frankfurtern im ersten Finalspiel 2010, die Bamberger in eigener Halle zu bezwingen. Mehr noch: Sie brachen damit eine Erfolgsserie von 48 Spielen!

Doch damit geben sich die Bonner Riesen nicht zufrieden, jetzt wollen sie zu Hause nachlegen: „Es war ein toller Sieg für uns, aber wir denken jetzt nicht daran, sie 3:0 wegzufegen oder heben ab. Wir denken weiter von Spiel zu Spiel und wollen unseren Fans jetzt ein genauso gutes Heimspiel und natürlich auch einen Sieg schenken“, blickt Center-Urgestein Chris Ensminger in die Zukunft

Aber er warnt zugleich: „Bamberg ist immer noch ein sehr gutes Team. Deshalb dürfen wir kein Stück nachlassen und müssen weiter aggressiv spielen, um den Sieg in Spiel zwei zu schaffen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Basketball
Die Vorderseite der wertvollen Air-Jordan-Sammelkarte...
NBA-Basketball-Legende
Darum ist diese Sammelkarte von Air Jordan 64.000 Euro wert

Dem Auktionshaus zufolge ist die Karte von einem Gutachter mit „Perfekt 10“ eingestuft, der höchsten möglichen Qualität.

Peinliche Niederlage der Bonner Baskets in Bamberg.
Telekom Baskets
Bonn kassiert böse Klatsche in Bamberg

Peinliche Schlappe: Die Bonner Baskets verlieren gegen die Brose Baskets Bamberg mit 79:104.

Topscorer der Partie: Angelo Caloiaro.
Nach 154 Tagen der erste Heimsieg
Bonner Riesen zähmen die Artland Dragons

Nach 154 Tagen ohne Heimsieg durften die 5040 Fans im Telekom Dome endlich wieder jubeln. Die Baskets schossen die bis dahin noch ungeschlagenen Artland Dragons mit 99:77 aus der Halle.

Aktuelle Sportvideos
Alle Videos