Basketball
Neuigkeiten, Interviews, Bilder und Berichte über die Baskets Bonn, der BBL und der NBA.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

81:62 gegen Frankfurt: Playoffs! Baskets im Freudentaumel

Von
Was für ein Dunking! Hightflyer Tony Gaffney streckt vor Freude die Zunge raus.
Was für ein Dunking! Hightflyer Tony Gaffney streckt vor Freude die Zunge raus.
 Foto: imago
Bonn –  

„Wir singen Humba, Humba, Humba, Tätärä, Tätäräää“, schrie Andrej Mangold inmitten der elektrisierten Fans ins Megafon! Und dann jubelten 6000 Besucher, die Spieler tanzten und verwandelten den Telekom Dome so endgültig zur Party-Arena.

Das wichtigste Saisonziel, die Playoff-Teilnahme, sie war geschafft. Am letzten Spieltag! Dabei konnten die überforderten Frankfurter nur im ersten Viertel mithalten, wobei die Bonner Riesen auch dort am Ende die Nase vorne hatten (23:21).

Schon im zweiten Durchgang setzten sie sich dann ab, und Highflyer Tony Gaffney per Monster-Alley-Oop nach Zauberpass von Aufbau-Genie Jared Jordan das Highlight des Spiels (39:30).

Als Benas Veikalas wenige Augenblicke später noch ein Dreipunktwurf zur 42:30 Halbzeitführung verwandelte, drohte der Dome zu explodieren. „Die Fans hier in Bonn sind einfach unglaublich, die besten in ganz Deutschland“, jubelte Gaffney, der mit einem weiteren krachenden Dunking zum Ende des dritten Viertels die Vorentscheidung besorgte (57:40).

„Wir haben über 40 Minuten alles gegeben, was wir hatten“, sagt Gaffney und richtet nach dem deutlichen 81:62-Sieg über Frankfurt direkt eine Kampfansage Richtung Playoff-Gegner Bamberg: „Wenn uns die Fans so unterstützen wie gegen Frankfurt, dann ist es für jeden Gegner die Hölle hier zu spielen.“

Doch im ersten Spiel (Donnerstag, 19.50 Uhr) geht es für Gaffney, Topscorer Chris Ensminger (23 Punkte) und Co. zunächst nach Bamberg. Keine leichte Aufgabe! Den letzten Baskets-Erfolg in Oberfranken gab es am 11.11.2009.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Basketball
Zeigte mit 16 Punkten und acht Rebounds eine ordentliche Leistung: Dirk Nowitzki.
Matchball abgewehrt
Dirk Nowitzki verhindert mit Dallas Mavericks das Aus - und sein Trainer klebt sich Mund zu!

Die Dallas Mavericks haben in den NBA-Play-offs das Aus vorerst verhindert. Der Meister von 2011 gewann das vierte Spiel der Achtelfinalserie gegen die Houston Rockets und verkürzte auf 1:3.

Dirk Nowitzki beim Spiel gegen die Houston Rockets - sein Team steht vor dem Playoff-Aus.
Wieder verloren
Dritte Pleite! Dirk Nowitzki mit Dallas vor Playoff-Aus

Am Freitag verloren die Mavericks auch das dritte Spiel der Serie gegen die Houston Rockets. Somit fehlt den Rockets nur noch ein Sieg zum Einzug ins Viertelfinale.

Houstons James Harden setzt zum Dunking an, Dirk Nowitzki (l.) kann nur hinterher gucken.
Niederlage mit schwachem Dirk Nowitzki
Dallas Mavericks verlieren auch das zweite Playoff-Spiel

Langsam wird es eng für Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks! Im zweiten Spiel der best-of-seven-Serie unterlag der Meister von 2011 bei den Houston Rockets mit 99:111.

Aktuelle Videos