l

Basketball
Neuigkeiten, Interviews, Bilder und Berichte über die Baskets Bonn, der BBL und der NBA.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

107:103 gegen Ulm: Baskets eröffnen Karnevalssaison schon am 10.11.!

Von
Mit dabei: Jared Jordan spielt beim All Star Day.
Mit dabei: Jared Jordan spielt beim All Star Day.
Foto: Getty
Bonn –  

Den Baskets-Fans stockt der Atem. Kurz vor der Sirene wirft Ulms Aufbau-Flitzer Per Günther den Ball beim Stand von 92:92 Richtung Bonner Korb. Ist er drin, wird der tolle Kampf unserer Bonner Riesen nicht belohnt. Doch der Ball knallt auf den Ring statt durchs Netz: Verlängerung!

Dort laufen unsere Scharfschützen heiß: Erst macht Benas Veikalas acht Baskets-Punkte in Serie und dann Robert Vaden durch seinen Dreier den irren 107:103-Sieg beim Tabellenführer perfekt. Topscorer Jared Jordan (22 Punkte, zehn Assists) reißt die Arme hoch und die mitgereisten Baskets-Fans eröffnen die Karnevalssaison schon am 10.11.!

Coach Mike Koch: „Wir wussten alle, wie schwer es ist, in Ulm zu gewinnen. Ich hätte mir sicherlich ein bisschen mehr Defense gewünscht, aber es war ein tolles Spiel, ein Basketballfest, das sicherlich auch den Zuschauern am TV-Bildschirm Spaß gemacht hat.“

Und wie! Von Anfang an brachten die Teams die Anzeigetafel zum Glühen: Chris Ensminger und Robert Vaden sorgten zusammen mit Aufbau-Magier Jared Jordan dafür, dass die Baskets das Spiel in der ersten Hälfte lange unter Kontrolle hatten, zur Pause aber dennoch mit 48:54 im Hintertreffen waren.

Zum Anfang des dritten Viertels sah es dann so aus, als ob Ulms Center-Kante John Bryant sein Team auf die Siegerstraße führt (52:60). Doch die Bonner Riesen schlugen immer wieder zurück, auch als Jordan durch seinen irren Korbleger 3,9 Sekunden vor Schluss den 92:92-Ausgleich erzielte, ehe Günther den letzten Wurf der regulären Spielzeit verfehlte.

Mike Koch: „In den entscheidenden Phasen haben wir clever gespielt. Das Team funktioniert. Das freut mich am meisten!“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Basketball
Sympathisches Paar: Dirk Nowitzki mit seiner Frau Jessica.
Dirk Nowitzki
2300 Gäste bei Kino-Premiere begeistert

Wie die emotionale Weltpremiere seines Films „Nowitzki. Der perfekte Wurf“ im Cinedom mit 2300 Gästen, war auch die After-Show-Party von Produzent Leopold Hoesch im 28. Stock des LVR-Towers ein riesiger Erfolg.

Zu ihm blicken Pänz auf: Dirk Nowitzki ist Schirmherr des Projekts „BasKidball“ für junge Basketballer.
Dirk Nowitzki
Zwerge fragen, Riese Dirkules antwortet

Dirk Nowitzki warf mit Rheinland-Kids ganz locker ein paar Körbe in der Wolfgang-Opladen-Halle. Und: Der Riese beantwortete dazu auch geduldig die Fragen der Zwerge. EXPRESS präsentiert die Highlights der Kinderfragerunde.

Nowitzki hatte Spaß beim Training mit den Kindern des Projekts „BasKidball“ – an der Theodor-Wuppermann-Schule in Leverkusen wurde unter Dirks Anleitung gedribbelt und geworfen.
"Dirkules" in Leverkusen und Köln
Kinder singen ein Hoch auf Dirk Nowitzki

Tag zwei für die Dallas-Riesen um Dirk Nowitzki (36) in Köln. Nachdem sich die Basketballer am Sonntagabend noch ein gemütliches Abendessen in der Altstadt gönnten, wurde am Montagmorgen ordentlich geschwitzt.

Aktuelle Sportvideos
Alle Videos