Empfehlen | Drucken | Kontakt

Brennen ohne auszubrennen: Bin ich am Limit?

Auch auf Frauen lastet ein immer höherer Druck im Arbeitsalltag.
Auch auf Frauen lastet ein immer höherer Druck im Arbeitsalltag.

Women's Networking Lounge

Frauen in akademischen Berufen haben an sich selbst den Anspruch, ihre verschiedenen Rollen im Arbeits-und Privatleben perfekt zu meistern. Dieses Streben - das dauernde Brennen für ihre Aufgaben - ist eine Herausforderung für Körper und Seele. Die Symptome eines Burnouts rechtzeitig zu erkennen und dem Ausbrennen entgegenwirken zu können, ist Thema unserer Women's Networking Lounge.

Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens (John Steinbeck)

Die Burnout-Expertin Dr. Eilen Buckermann stellt Möglichkeiten vor, wie man die Wahrnehmung für Anzeichen von geistiger, psychischer und körperlicher Erschöpfung schärfen kann - nicht nur bei sich selbst, sondern auch bei Menschen im Umfeld, z. B. Mitarbeiterlnnen.

Auf anschauliche Weise dargestellt, wird mit praktischer und theoretischer Kompetenz, über Wesen und Verlauf dieser Erkrankung berichtet, so dass man umfassende Informationen gewinnt und Erfahrungen sammeln kann, um sich zu schützen und nicht zu brennen, "bis der Ofen aus ist".

Dr. Buckermann ist zertifizierter Business-Coach für Führungskräfte mit langjähriger Erfahrung in der Medizin, Wirtschaft, Verwaltung und Industrie. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, bietet medizinisch-fundierte Krisenbewältigung an, gibt wertvolle Hinweise, wie man gezielt gegen ein (mögliches/drohendes) Burnout angehen kann.- Eine wesentliche Grundlage ist die persönliche Standortbestimmung: Welche Rollen "spielt" man beruflich und privat? Welche Einstellungen hat man zum Berufsalltag? Wie sieht das persönliche Zeitmanagement aus? Was sind die größten Stressoren? Was stresst am meisten? etc.

Bei Wein und Fingerfood kann man sich in gemütlicher Atmosphäre mit Kolleginnen austauschen, der Expertin Fragen stellen und neue Anregungen für den Berufsalltag sammeln. Jetzt ganz einfach online anmelden:

www.womensnetworkinglounge.de/termine

++++++++++++++++++++++++++++

Die Veranstaltung im Überblick

Brennen- ohne auszubrennen. Bin ich am Limit?

Wann: 26. Februar 2013, Beginn 19:00 Uhr
Wo: Hotel im Wasserturm- Kaygasse 2 - 50676 Köln

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 35,00 inkl. USt. Mitglieder des Hartmannbundes zahlen
nur EUR 25,00 inkl. USt. Bitte geben Sie dazu bei Ihrer Anmeldung das Stichwort .,Hartmannbund" an.

19:00 Uhr

Begrüßungscocktail

19:30 Uhr

Brennen- ohne auszubrennen. Bin ich am Limit?
- Wahrnehmung schärfen

- Burnout-Symptome erkennen: bei sich selbst und bei den Praxismitarbeitern

- Stressquellen identifizieren

- Strategien zur Stressbewältigung

- Work-Life-Integration

- Zeit- und Selbstmanagement
- Mehr Gelassenheit für die Führungsrolle in der Praxis

Burnout-Expertin Dr. Eilen Buckermann.
Burnout-Expertin Dr. Eilen Buckermann.

Dr. med. Eilen Buckermann

- Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Burnout-Expertin und Coach, Geschäftsführerin WHC-Consulting

20:30 Uhr Networking bei Wein und Fingerfood

Weitere Meldungen aus dem Bereich Anzeige
Kai Engel, Harry Alfter, Peter und Stephan Brings sowie Christian Blüm bilden die erfolgreiche Kölner Musikgruppe Brings. Im Gaffel am Dom musizieren sie sogar mit dem Jugendchor St. Stephan.
Brings im Gaffel am Dom
Chor macht Percussion auf Fassbrause-Flaschen

Ein Konzert besonderen Art: Die Brings werden begleitet vom Jugendchor St. Stephan – doch statt mit Gesang heizt der Chor mit Flaschen-Percussion ein.

Dat Fest 21. Juni 2014 Köln
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
News aus Köln
Alle Videos
Impressum

Sonderveröffentlichungen der Zeitungsgruppe Köln

Verantwortlich
Redaktion Marco Morinello
Anzeigen Karsten Hundhausen

Verlag
M. DuMont Schauberg
Expedition der Kölnischen Zeitung GmbH & Co. KG
Neven DuMont Haus
Amsterdamer Straße 192
50735 Köln